Guatemala - Die Onleihe

Comentarios

Transcripción

Guatemala - Die Onleihe
Barbara Honner, René Meier
Mit REISE KNOW-HOW
gut vorbereitet
nach Guatemala:
ISBN 978-3-8317-2020-0
USA
1000 km
Gesundheitshandbuch für
Fernreisen:
Infos und Tipps nicht
nur für Guatemala
G o l f v o n M e x i ko
Kuba
Mexiko
Belize
Guatemala El
Karibisches
Honduras Meer
Salvador
PA Z I F I S C H E R
OZEAN
Nicaragua
Costa
Rica
Panama
f Leichtes Handling durch Kartenverweise und Griffmarken
Strapazierfähige
PUR-Bindung
f
20
Ortspläne
und
Karten
f
Über
150
Fotos
f
f Alle wichtigen Internet-Adressen
f 24 Seiten Atlas
f 22 informative Exkurse
Ausführliche Informationen zur Maya-Kultur
Guatemala 1:500.000:
Die detaillierte Landkarte aus
dem world mapping project
Komplett in Farbe
Guatemala, das „Land des ewigen Frühlings“,
mit diesem kompletten Reiseführer entdecken:
f Alle praktischen Reisefragen von A bis Z
f Sorgfältige Beschreibung aller sehenswerten Orte und Landschaften
f Unterkunftsempfehlungen für jeden Geldbeutel:
Hotels und Hospedajes
Maya-Kultur erleben, Mundo Maya:
Die Maya-Hochkultur in Wort und Bild
f Transporthinweise für Mietwagen, Shuttle und Bus
f Besichtigungstipps zu archäologischen Sehenswürdigkeiten
Weitere Titel zu Mittel- und Südamerika
(Auswahl) bei REISE KNOW-HOW:
Y Argentinien
Y Honduras
Y Chile, Osterinsel
Y Mexiko
Y Costa Rica
Y Peru, Bolivien
Y Cuba
Y Trinidad und Tobago
Y Ecuador, Galápagos
Y Venezuela
TIPPS
⁄ 23,90 [ D ]
f Ausführliche Kapitel zu Natur, Geschichte, Kultur
und der Lebenswelt der Indígenas
f Empfehlungen für den guatemaltekischen Alltag:
Märkte, Feste und Bräuche
f Tipps für Aktivitäten: Ausflüge, Expeditionen und Vulkanbesteigungen
Der komplette und praktische Reiseführer für Reisen, Freizeit und Kultur in allen Regionen Guatemalas auch abseits der Hauptrouten
guatemala
REISE KNOW-HOW Verlag, Bielefeld 540 Seiten
Spanisch für Guatemala –
Wort für Wort:
Der unkomplizierte Sprechführer, auch für Anfänger
barbara honner
rené meier
9., neu bearbeitete und
komplett aktualisierte Auflage 2011
„Individualreisende finden zu
fast allen wichtigen Zielen ein
Handbuch von
„REISE KNOW-HOW“.
Gut so, denn
damit sind sie
bestens bedient.“
FOCUS Online
Der berühmteste Markt: jeden Donnerstag
und Sonntag in Chichicastenango Seite 303
Die bezauberndste Kolonialstadt Mittelamerikas: Antigua – ein lebendiges
Kulturdenkmal Seite 244
Einer der schönsten Seen der Welt:
umgeben von Vulkanen – der Atitlán-See
Seite 276
Die Meister der Färbe- und Webkunst:
die Salcajeños Seite 337
Die bunteste Kirchenfassade: in dem kleinen
Quiché-Dorf San Andrés Xecul Seite 338
Der schönste aller trinkenden Götter:
der San Simón in Zunil Seite 344
Der höchste Vulkan Zentralamerikas:
der Tajumulco Seite 354
Die romantischste Unterkunft:
das Hotel del Norte – tropisch-kolonialer Flair
Seite 452
Das größte Zeremonialzentrum des MayaLandes: Tikal – im Herzen des Petén Seite 418
Der komplette und praktische Reiseführer für Reisen, Freizeit und Kultur in allen Regionen Guatemalas auch abseits der Hauptrouten
guate11_001-013.qxd
10
13.05.2011
10:24
Seite 10
Inhalt
Inhalt
Vorwort
Hinweise zur Benutzung
7
8
Vor der Reise
(unter Mitarbeit von Elfi H. M. Gilissen)
Basisdaten zu Guatemala
Anreise
Ausrüstung
Ein- und Ausreise
Elektrizität
Geld
Gesundheit
Informationsstellen
Karten
Reisekosten
Reisezeit
Sicherheit
Sprachschulen
Versicherungen
Zeit
16
17
19
21
21
22
23
23
24
25
26
26
27
28
29
Praktische Reisetipps A–Z
46
46
47
47
49
49
50
50
51
51
51
54
54
55
55
56
57
57
57
58
59
59
Land und Natur
(unter Mitarbeit von Elfi H. M. Gilissen)
Ankunft
Aufenthaltsverlängerung
Ausreise
Banken
Betteln
Camping
Diebstahl
Diplomatische Vertretungen
Drogen
Einkaufen und Handeln
Eisenbahn
Essen und Trinken
Fiestas und Festtage
Fotografieren
Frauen allein unterwegs
Fremdenverkehrsämter
Gesundheit
Gringo
Hotels und Hospedajes
Kontakte
Märkte
Maße und Gewichte
Mehrwertsteuer
Mietwagen
Notrufe
Öffnungszeiten
Post
Sprache
Schwule und Lesben
Taxis
Telefonieren
Trampen
Trinkgeld
Ungeziefer
Verkehr und Straßenverhältnisse
Zeitungen
Zoll
32
32
32
33
33
33
34
35
36
37
38
39
41
44
45
Naturraum
Vulkane und Erdbeben
Klima
Pflanzen- und Tierwelt
62
65
66
70
Staat und Gesellschaft
Zeittafel
Geschichte
Staat und Politik
Wirtschaft
76
79
91
109
Die Menschen
Bevölkerung
Kultur
130
141
guate11_001-013.qxd
13.05.2011
10:24
Seite 11
Inhalt
Kirche
Die Maya
168
174
Reisen in Guatemala
Reiseziele
Reisen mit dem Bus
192
194
Guatemala Ciudad
Guatemala Ciudad
Die Umgebung
208
237
Das zentrale Hochland
243
Antigua
Die Umgebung von Antigua
Von Antigua zum Atitlán-See
Atitlán-See
Rund um den Atitlán-See
244
265
270
276
288
El Quiché
299
Von der Kreuzung Los Encuentros
nach Chichicastenango
301
Chichicastenango
302
Santa Cruz del Quiché
310
Die Umgebung von
Santa Cruz del Quiché
311
Von Santa Cruz del Quiché
nach Nebaj
313
Das westliche Hochland
Nach Quetzaltenango,
San Marcos, Hueheutenango
Quetzaltenango
Die Umgebung
von Quetzaltenango
Richtung Norden
Richtung Süden und Westen
321
321
323
337
337
343
Exkurse
Huelga de Dolores ..........................107
CACIF ................................................120
Migration –
ein Wirtschaftsfaktor ..................125
Die Farben der Maya ......................149
Der Mais............................................152
Die Marimba ....................................155
Miguel Ángel Asturias ....................164
Die Maras ........................................225
Die koloniale Stadt..........................255
Iximché ..............................................274
Triángulo Ixil......................................316
Rigoberta Menchú Túm ................319
130 Jahre guatemaltekische
„Bierkultur“ ..................................336
Ein Maya-Gott in Nadelstreifen ....347
Nahualismus ....................................366
Der Quetzal ......................................376
Ein Abenteuer
der besonderen Art ....................388
Die Deutschen in Guatemala ......392
Belize..................................................416
Die Götter der Maya ......................428
Die Herrschaft der Bananen ........448
Das große Geschäft mit
den kleinen Kindern ....................480
11
guate11_001-013.qxd
12
13.05.2011
10:24
Seite 12
Inhalt
San Marcos
Die Umgebung
von San Marcos
Huehuetenango
Die Umgebung
von Huehuetenango
353
355
Alta und Baja Verapaz
371
Baja Verapaz
Alta Verapaz
Cobán
Die Umgebung von Cobán
Vom Alta Verapaz in den Petén
373
379
383
390
397
Der Petén
401
Von Cobán nach
Sayaxché und Flores
Sayaxché
Die Umgebung von Sayaxché
Von Flores zum Río Usumacinta
nach Mexiko (Palenque)
Flores
Tikal
Uaxactún
Von Flores nach Melchor
de Mencos und Belize
Von Flores nach Río Dulce
350
360
403
403
404
408
410
418
429
432
434
Der Izabal-See
und die Karibik
437
Río Dulce
Lívingston
Puerto Barrios
Quiriguá
439
444
450
453
Der Oriente
459
Dept. Zacapa
Dept. Chiquimula
Abstecher nach Copán
Dept. El Progreso
Dept. Jalapa
Dept. Jutiapa
460
461
465
474
475
476
Die Costa Sur –
das Pazifische Tiefland
477
Von West nach Ost
Puerto Quetzal
und Puerto San José
Von Escuintla nach Monterrico
489
491
Anhang
Literaturhinweise
Aktuelle Reise-GesundheitsInformationen Guatemala
Register
Kartenverzeichnis
Die Autoren
Atlas
Hinweis: Internet- und E-Mail-Adressen in diesem Buch können – bedingt
durch den Zeilenumbruch – so getrennt
sein, dass ein Trennstrich erscheint, der
nicht zur Adresse gehören muss!
479
498
503
508
516
516
nach 516
guate11_128-189.qxd
Die Menschen
033gu Foto: rm
128
13.05.2011
10:31
Seite 128
guate11_128-189.qxd
13.05.2011
10:31
Seite 129
Die Menschen
Die
Menschen
129_2gu Foto: bh
129_1gu Foto: bh
129
guate11_128-189.qxd
130
13.05.2011
10:31
Seite 130
Bevölkerung
Bevölkerung
Ethnien
Von den 13 Millionen Guatemalteken
sind etwa 50% Indígenas. Offizielle
Angaben liegen darunter, inoffizielle
darüber. Gemeinhin werden die Indígenas als direkte Nachkommen der
Maya bezeichnet, wobei man nicht
dem Irrtum aufsitzen darf, die Tiefland-Maya seien nach dem Kollaps ihrer Hochkultur um 900 n.Chr. geschlossen ins Hochland abgewandert.
Vielmehr verließ ein Teil den Petén in
Richtung Yucatán, andere Stämme dagegen drangen von Mexiko ins guatemaltekische Hochland vor. Heute gibt
es 23 indigene Volksgruppen in Guatemala, die unterschiedliche Sprachen
sprechen und sich wirtschaftlich, kulturell und sozial scharf von der übrigen Bevölkerung abgrenzen. Heute
nennen sich die Indígenas im Zuge
der Rückbesinnung auf ihre eigene
Kultur und Vergangenheit selbstbewusst „Maya“.
Die zweite große ethnische Gruppe
sind Mestizen, die aus der Vermischung von Einheimischen und spanischen Weißen entstammen. In Guatemala werden sie meist Ladinos genannt, was gleichzeitig die kulturelle
und soziale Zugehörigkeit zu einer bestimmten Schicht ausdrückt. Sie haben
sich vor allem seit der liberalen Revolution 1870 einen Platz im Machtgefüge des Landes erkämpft. Ein Indígena
kann sich durchaus ladinisieren, wenn
er Tracht, Sprache und Lebensweise
ablegt. Die Ladinos gehören im Gegensatz zu den Indígenas der Mittelund Oberschicht an, orientieren sich
am westlichen Standard und sprechen
die offizielle Landessprache Spanisch.
Der Begriff „Ladino“ ist zum Synonym
für eine gesellschaftlich dominante
Gruppe geworden. Sie leben vorwiegend im Osten Guatemalas, an der
Küste und in den Städten des Landes.
Zwischen diesen beiden großen Ethnien herrscht ein tiefer Rassismus, der
vor allem von den Ladinos ausgeht.
Aufgrund der wirtschaftlichen und intellektuellen Unterlegenheit der Mayabevölkerung hat diese kaum Chancen,
eine gleichberechtigte Rolle in der Gesellschaft zu spielen.
Neben Indígenas und Ladinos gibt
es in Guatemala die Garífunas, die
Schwarzen Guatemalas. Sie leben an
der Karibikküste im Osten des Landes
und haben sich bis heute ihre kulturellen und sozialen Merkmale erhalten.
Schwarze spielen im öffentlichen Leben Guatemalas eine untergeordnete
Rolle. Sie leben wie in einer Enklave
um Puerto Barrios und Lívingston unter sich. Ebenso fallen die Xinca, bei
denen es sich ebenfalls um eine
Sprachgemeinschaft handelt, die nicht
zu den Maya gehört, kaum ins Gewicht. Bis heute können die Anthropologen nicht mit Sicherheit sagen, woher die Xinca kommen. Ihre Sprache
unterscheidet sich wesentlich von jener der Pipiles, die zur Kolonialzeit ihre Nachbarn waren. Der Historiker Fuentes y Guzmán berichtete Ende des
17. Jhs. von 100 Xinca, Erzbischof Pedro Cortes zählte 1768 bereits 1500
13.05.2011
10:31
Xinca. Um 1900 verließen viele Xinca
einer Epidemie wegen fluchtartig die
Region. Heute sprechen nur noch wenige Dutzend Leute im Südosten Guatemalas ihre Sprache. Es gibt jedoch
Anstrengungen, ihre Kultur zu retten.
Gestärkt durch die Friedensverträge
im Jahr 1996, gaben bei der letzten
Volkszählung 2002 16.000 Personen
an, Xinca zu sein.
Demografie
Nach Schätzungen liegt das Bevölkerungswachstum pro Jahr bei 2,4%.
Theoretisch müsste sich die Bevölkerung Guatemalas daher im Jahr 2021
verdoppelt haben. Den größten Zuwachs verzeichnet die Landbevölkerung. Zehnköpfige Familien im Hochland sind keine Seltenheit. Statistisch
hat jede guatemaltekische Mutter 4,5
Kinder. Die Mütter werden immer jünger, bereits 15% der Mädchen zwischen 15 und 19 sind Mutter, von denen 70% nicht einmal die Primarschule beendet haben. Außerdem sind gerade einmal 7% der sexuell aktiven Jugendlichen mit Verhütungsmethoden
vertraut und benützen diese auch. Die
hohe Geburtenrate führt dazu, dass
die Alterspyramide von Guatemala einen extrem hohen Anteil (ca. 45%) an
Personen unter 15 Jahren aufweist.
Die durchschnittliche Lebenserwartung liegt bei 69 Jahren.
Eine schlechte Gesundheitsversorgung, Fehlernährung, Elend und Armut sind die Gründe für die hohe Kindersterblichkeit auf dem Land. Von
1000 Kindern sterben etwa 40, bevor
Seite 131
Bevölkerung
131
sie das fünfte Lebensjahr vollendet haben. Se fueron con dios – sie sind mit
Gott gegangen –, antworten die Eltern
auf die Frage nach ihren verstorbenen
Kindern. Doch sie werden mitgezählt
wie die Lebenden. Nur etwa 30% der
Kinder kommen mit medizinischer Betreuung zur Welt, 56% der Frauen
nehmen die Hilfe von Hebammen, comadronas, in Anspruch. Die Regierung
unternahm lange nichts, doch heute
werden die comadronas oft mit Hilfe
von NGOs in Ausbildungsseminare
eingeladen. Erstaunlich ist die Zahl
von ca. 10.000 Frauen jährlich, die ihr
Baby ohne jegliche Hilfe zur Welt bringen, und etwa 31.000 erhalten Hilfe
von Familienangehörigen ohne medizinische Kenntnisse. Hauptgründe
sind die abgelegene Wohnlage und
Schamgefühle, sich einer fremden Person anzuvertrauen.
Die Bevölkerungsverteilung nach
Stadt und Land entspricht einem Verhältnis von 45% zu 55%. Dabei gibt es
deutliche Konzentrationserscheinungen. Allein in der Hauptstadt lebt ein
Fünftel der Gesamtbevölkerung, und
die Urbanisierung schreitet mit einer
jährlichen Wachstumsrate von 4% voran. Das Westliche Hochland weist in
den Departementen Quetzaltenango
und Totonicapán eine Bevölkerungsdichte bis zu 340 Einwohnern pro km2
aus, im Gegensatz zum Petén mit
zwölf Einwohnern pro km2. Der
Durchschnitt in Guatemala beträgt
106 Einwohner pro km2 (zum Vergleich: In Deutschland sind es 225).
Laut UNO-Statistiken gehören sozioökonomisch 3,2% der Bevölkerung
Die Menschen
guate11_128-189.qxd
guate11_128-189.qxd
132
13.05.2011
10:31
Seite 132
Bevölkerung
zur Oberschicht, 15,5% zur Mittelschicht, 20,4% zur unteren Mittelschicht, 32,1% sind arm, 28,8% extrem
arm. „Arm“ heißt laut UNO ein Einkommen unter 2 US$ am Tag, „extrem
arm“ unter 1 US$. Auf dem Land steigt
der Anteil der Ärmsten auf über 60%!
In dem von der indigenen Bevölkerung dominierten Hochland liegt die
Armut bei durchschnittlich 80%, in
dem von Ladinos bevölkerten Osten
und Norden bei 50%. Nur 10% der
Hauptstädter haben weniger als zwei
Dollar pro Tag in der Tasche.
Gesundheit
Für die Krise im Gesundheitswesen
sind laut Regierung die Militärregimes
der Vergangenheit verantwortlich, die
sich unzureichend um die medizinische Versorgung der Bevölkerung gekümmert haben. Man schätzt, dass ca.
2,4 Mio. Guatemalteken, also ein Fünftel der Bevölkerung, immer noch
gänzlich von der Gesundheitsversorgung ausgeschlossen sind. Die Hälfte
aller Kinder ist fehl- und unterernährt.
2,5 Mrd. Q oder 0,9% des BIP hat das
Gesundheitsministerium zur Verfügung – gemäß den Friedensverträgen
von 1996 sollten es 3% sein.
In Guatemala kommt ein Arzt auf
20.000 Einwohner, von den 46 staatlichen Hospitälern mit insgesamt 6600
Betten (ein Bett pro 2100 Einwohner),
Centros de Salud und Puestos de Salud
(Krankenstationen auf dem Land) sind
fast alle in einem erbärmlichen Zustand und verfügen nicht über die notwendige medizinische Ausrüstung,
um ausreichend Hilfe zu leisten. Die
Krise ist auf dem Land am größten,
50% des Gesundheitsbudgets bleiben
in der Hauptstadt. Kein Wunder, dass
der Gesundheitszustand der Guatemalteken der schlechteste in ganz Mittelamerika ist. Ein weiterer Grund für
die medizinische Unterversorgung ist
die ungleiche Verteilung der Krankenstationen. So befindet sich der
überwiegende Teil des medizinischen
Personals in der Hauptstadt. Allein im
Departement Guatemala gibt es neun
staatliche Hospitäler, die 42% der gesamten Bettenkapazität belegen. So
haben große Teile der Bevölkerung
kaum Zugang zu ärztlichen Hilfeleistungen. Hinzu kommt, dass Guatemala ein extrem unterentwickeltes Sozialversicherungssystem hat, in das nur
8% der Bevölkerung einzahlt. Jeder
Arztbesuch kostet daher Geld, das der
Landbevölkerung fehlt.
Mangelnde Hygiene, katastrophale
sanitäre Verhältnisse und die Fehlernährung sind weitere Ursachen für
den besorgniserregenden Gesundheitszustand vor allem der indigenen
Bevölkerung. Zu den am häufigsten
registrierten Todesursachen gehören
immer noch infektiöse und parasitäre
Krankheiten. An Lungen- und Durchfallerkrankungen, Malaria, Grippe und
Ernährungsmangelkrankheiten sterben
die meisten Guatemalteken.
Wer es sich leisten kann (10% der
Bevölkerung), geht in Guatemala in eines der zahlreichen privaten Hospitäler, die über eine Kapazität von insgesamt 3000 Betten verfügen (2400 davon in der Hauptstadt!). Die reichen
13.05.2011
10:31
Seite 133
Bevölkerung
Guatemalteken fliegen gleich in die
USA. Kein Politiker lässt sich im eigenen Land operieren. Auf dem Land
ziehen es viele Indígenas vor, lieber zu
sterben, als sich in die Obhut eines
Arztes zu begeben, den man ohnehin
nicht bezahlen könnte. Von der seit
1948 existierenden Sozialgesetzgebung profitiert nur ein Bruchteil der
Bevölkerung.
Ohne die finanzielle Hilfe aus dem
Ausland würde das staatliche Gesundheitswesen Guatemalas zusammenbrechen. Allein aus den USA flossen
während der ersten demokratischen
Jahre ab 1985 mehrere Hundert Millionen Dollar in den Gesundheitssektor. Kanada, Italien und die Bundesrepublik sind ebenfalls wichtige Geldgeber. Viele Krankenstationen auf dem
Land existieren nur mit personeller Hilfe aus dem Ausland.
Ein heikles Thema ist die Geburtenkontrolle in Guatemala. Dafür wurden
Entwicklungshilfegelder in den letzten
Jahren nicht immer nach humanen Kriterien eingesetzt. So wurde die guatemaltekische Asociación Pro Bienestar
de la Familia, APROFAM (Gesellschaft
zur Wohlfahrt der Familie), die direkt
von den USA und England finanziert
wird, vor einigen Jahren beschuldigt,
Sterilisationsprogramme bei IndígenaFrauen durchgeführt zu haben. Schon
in den Jahren zuvor verteilte APROFAM Verhütungsmittel, die sterilisierende Wirkstoffe enthielten, ohne die
Opfer darüber aufzuklären. Offizielle
Statistiken wollen wissen, dass nur ca.
ein Drittel der guatemaltekischen Frauen Empfängnisverhütung praktiziert.
Die häufigste Todesursache bei
Kindern ist Durchfall, gefolgt von Erkrankungen der Atemwege und den
Folgen der Unter- bzw. Fehlernährung.
Oft werden Kinder viel zu spät abgestillt und dann beinahe abrupt auf
Mais und Bohnen umgestellt. Die aufgeschwemmten Bäuche vieler Kleinkinder sind die Folgen von Wurmbefall, von dem so gut wie kein Kind auf
dem Land verschont bleibt. Besonders
zu Beginn der Regenzeit beginnt in
den ärmsten Regionen des Hochlandes alljährlich das große Kindersterben, wenn das Trinkwasser verunreinigt ist und die Familien nach dem Einkauf von Dünger für die nächste Maisaussaat kein Geld mehr für Medikamente haben. Dennoch ist die Kindersterblichkeit in den letzten 35 Jahren
um die Hälfte zurückgegangen.
Ein anderes Problem ging auch an
Guatemala nicht vorbei: AIDS (oder
SIDA, wie die Krankheit hier heißt). Bis
2007 wurden über 10.700 Krankheitsfälle registriert. Man schätzt, dass
120.000 Personen infiziert sind, das
entspricht 0,9% aller Guatemalteken.
Viele Firmen verlangen bei der Einstellung einen AIDS-Test. Am häufigsten
von der tödlichen Krankheit betroffen
sind die Menschen im Dept. Guatemala.
Bildung
Guatemala gehört mit rund 29% Analphabeten zu den Ländern der Welt
mit der höchsten Analphabetenrate.
Dabei Iiegt der Prozentsatz wegen der
ohnehin schlechten Versorgungslage
133
Die Menschen
guate11_128-189.qxd
guate11_128-189.qxd
10:31
Seite 134
Bevölkerung
134gu Foto: bh
134
13.05.2011
auf dem Land dort drei- bis viermal
höher als in urbanen Zonen. Das bedeutet gleichzeitig, dass Indígenas, besonders die Frauen, am meisten benachteiligt sind. Extrem niederschmetternd ist die Lage in den Verapaces, im
Quiché und im Dept. San Marcos.
Die Verfassung verpflichtet den
Staat, für die Erziehung und Ausbildung aller seiner Bürger zu sorgen.
Doch wer kann, versorgt sich selbst,
d. h. besucht eine der vielen privaten
und halbprivaten Schulen (colegios),
Ohne Bildung gibt es keine Zukunft
von denen besonders die ausländischen Einrichtungen (colegio aleman,
colegio austriáco, die als die besten
gelten, u. a.) einen enormen Zulauf
verzeichnen. Die anderen Kinder, allen voran jene auf dem Land, müssen
in die staatlichen Schulen, die direkt
dem Erziehungsminister unterstellt
sind. Hier zeichnet sich ein düsteres
Bild: Die Lehrer sind mit bis zu 50
Schülern pro Klasse hoffnungslos
überfordert, die Kinder erscheinen
aufgrund ihrer zu Hause benötigten
Arbeitskraft unregelmäßig zum Unterricht, und nur wenige erreichen einen
Grundschulabschluss. Immerhin ha-
guate11_496-516.qxd
508
13.05.2011
10:54
Seite 508
Register
Register
*Personen
A
Aasgeier 344
Achiote 372
Acul 317
Adapter 21
Adobe 255
Adoption 480
Adressen 212
Adufa 156
Agrarreform 86
Agrarsektor 112
Agua 244, 266
Agua Escondido 290
Aguacatán 362
Aguardiente 41
Aguas Amargas 346
Aguas Calientes 443
Aguateca 404
AIDS 133
Airlines 19
Alaska 323
Alligatoren 491
Alltagskultur 167
Almolonga 346
Alphabet 189
Alta Verapaz 371, 379
Altiplano 62
Alvarado, Pedro de*
79, 325, 495
Amatitlán 238
Amatitlán-See 237
Amöben 47
Anales de los
Cakchiqueles 150
Analphabetismus 16, 133
Ankunft 32
Anreise 17
Antigua 244
Architektur 244
Ayuntamiento 249
Casa Bernal
Díaz del Castillo 252
Casa K’ojom 252
Catedral
Metropolitana 248
Cerro de la Cruz 252
Erzbischofspalast 248
Kapuzinerkloster 254
Kloster Concepción 258
Kloster La Recolección
246, 254
Kloster Nuestra Señora
de la Merced 254
Kloster San Francisco 257
Kloster San Jerónimo 256
Kloster Santa Clara 256
Konvent Santa Catalina 258
Museo Colonial 252
Museo de Santiago 249
Museo del Café 252
Museo del
Libro Antiguo 249
Musikinstrumentmuseum
252
Palacio de Los Capitanes
Generales 248
Parque Central 248
Plaza Mayor 248
Plaza Real 248
Rincón de Sacatepéquez
252
Universität San CarIos
de Borromeo 249
Aquädukt 229
Ara 71
Arana, Francisco Javier*
85, 239
Arbeitsmarkt 111
Arbenz, Jacóbo* 85, 86
Archäologie 486
Architektur 162
Arévalo, Juan Jose* 85, 492
Arévalo, Vinicio Cerezo* 91
Armee 97
Armut 33, 111, 137, 342
Artenschutz 279
Ärzte 47
Asintal 482
Asistur Card 29
Asturias, Miguel Ángel*
164, 375
Asturias, Rodrigo* 103
Asunción Mita 476
Atitlán-See 276
Atoles 40
Aufenthaltsgenehmigung 21
Aufenthaltsverlängerung 32
Auslandsverschuldung 111
Ausreise 21, 32
Ausrüstung 19
Außenhandelspartner 110
Außenpolitik 93
Aussichtspunkt Juan Diéguez
Olaverri 363
Aussprache 52
Auswanderung 125
Autofahren 58
Autoverleih 51
Ayotl 156
Ayudante 197
B
Bäder 346, 352
Bahn 38
Baile de Disfraces 156, 341
Baja Verapaz 371, 373
Ballett 163
Ballspiel 471
Balneario Los Aposentos 270
Bananen 115, 448
Banken 33
Barillas 367
Barrios, Justo Rufino* 83, 353
Baumwolle 116
Befreiungstheologie 171
Belize 205, 416
Berger, Oscar* 90
Bergkatzen 279
Bethel 408
Betteln 33
Bevölkerung 130
Bevölkerungswachstum 131
Bier 41, 336
Bilbao 486
Bildung 133
Biosfera Maya 401
Biotopo Cerro Cahui 413
Biotopo Chocón Machácas
443
Biotopo del Quetza 378
Blanco Barranco 290
Bobil-Pek-Höhle 397
Boca Costa 62
Bohnen 148
Bonampak 408
Botschaften 23, 35, 36
13.05.2011
10:54
Seite 509
Register
Brauchtum 157, 369, 384, 481
Briefkästen 54
Bromelien 72
Brotnussbaum 184
Bruderschaften 160
Brujos 157
Bruttoinlandsprodukt 110
Buchdruck 249
Buñuelos 40
Bürgerkrieg 92
Bus 26, 194, 199, 201
Busbahnhöfe 201
C
Cabecera 92
Cabrera, Estrada* 84
CACIF 120
Cakchiqueles 274
Camionetas 196
Camote 39
Camping 33
Cancuén 399
Candelaria-Höhlen 398
Canicula 68
Canopy
265, 296, 386, 418, 483
Cantel 343
Caracol 156
Carillo, Gómez* 162
Carrera, Rafael* 83
Casa Guatemala 439
Castillo San Felipe de Lara
439
Castillo, Jesus* 347
Ceiba 71, 240
Cerro Cahyub 375
Cerro de la Cruz 374
Cerro de Oro 291
Cerro San Gil 441
Chajul 318
Chalchitán 362
Champerico 484
ChelemháNaturschutzgebiet 380
Chiantla 362
Chicabal 349
Chicacao 486
Chichicastenango 50, 302
Chicle 402
Chico Zapote 71
Chilam-Balam 151
Chilásco-Wasserfall 378
Chimaltenango 271
Chimel 320
Chinautla 240
Chipi-Chipi 68
Chiquimula 461
Chiquimulilla-Kanal 492, 495
Chirimía 156
Chirmol 39
Chisec 397
Christianisierung 81, 372
Christo Sepultado 265
Chronik 151
Chuch-Cajaues 157
Chulamar 489
Churriguerismus 162
Cierro Alux 243
Ciudad Hidalgo 354, 481
Ciudad Vieja 267
Club Auto Safari Chapín 491
Coatepeque 481
Cobán 383
Cocales 486
Codex Dresdensis 428
Codex Peresianus 428
Codex Tro-Cortesianus 428
Cofradías 160
Colectivos 55
Colomba 481
Colotenango 368
Comalapa 272
Comedores 41
Comité de Unidad
Campesina 106
Comunidades de Población
en Resistencia 108
CONAVIGUA 106
Concepción
Chiquirichapa 348
Concepción-Orden 258
CONIC 105
Conquista 79
Coordinación Nacional
Indígena Campesina 105
Copán 466
Copán Ruinas 465
Corazón del Bosque 321
Corte 146
Cortés, Hernán* 79
Costa Cuca 477, 483
509
Costa de Guazacapán 477
Costa Grande 477
Costa Sur 62, 477
Costumbres 157
Cotzumalguapa-Kultur 486
Cristo negro 462
Cuatro Caminos 195, 323
Cubulco 377
Cuerva, Beatriz de la* 267
Cueva de Las Minas 464
Cuibil-Guits 397
Cuilco 369
Cunén 318
Curuchich, Andrés* 272
D
Danza de Los Xacalcojes 343
Demografie 131
Demokratie 89
Departemente 91
Deutsche 392
Díaz, Bernal* 252
Diebstahl 27, 34
Diktatur 88
Dios Mundo 157
Diplomatische Vertretungen
23, 35, 36
Diskriminierung 142, 161
Dokumente 20
Dolinen 371
Dollar 22, 33
Dolores 434
Dos Pilas 408
Drogen 36, 137, 141, 351
Dschungel 367
Durchfall 46
E
Echeverría 408
Eco-Quetzal 388
Einkaufen 37
Einkommen 111
Einreise 21, 503
Einwanderung 392
Einwohnerzahl 16
Eisenbahn 38
El Baúl 487
El Carmen 354
El Ceibal 406
El Chayal 474
Anhang
guate11_496-516.qxd
guate11_496-516.qxd
510
13.05.2011
10:54
Seite 510
Register
El Chol 377
El Estor 381, 440
El Mirador 432
El Petén 401
El Potrillo 364
El Progreso 474
El Quiché 299
El Rancho 195, 373, 474
El Relleno 439
El Remate 413, 414
El Salvador 204
El Tejar 271
El Transito 487
El Tumbador 351
El Zarco 485
Elektrizität 21
Elías, Jorge Serrano* 91
Emanzipation 135
Enchiladas 39
Encomienda 79
Energiegewinnung 118
Entwicklungshilfe 123
Epiphyten 72
Erdbeben 65, 246
Erdöl 118
Ernährung 148
Eroberungstanz 154
Escuintla 488
Esquipulas 462
Essen 39
Estanzuela 461
Ethnien 16, 82, 130, 161
Euro 22, 33
Export 81, 109
F
Farben 149, 478
Fast Food 167
Fauna 70, 493
Feiertage 41
Feilschen 37
Festival de Barriletes
Gigantes 269
Festtage 41, 42
Fiambre 40
Fiestas 41, 151, 238, 384
Finanzpolitik 119
Finca Filadelfia 265
Finca Ixobel 436
Finca Paraíso 440
Fischertukan 71
Flechtarbeiten 160
Fleisch 40
Flöhe 57
Flora 70
Flores 410
Flüge 17
Fluggesellschaften 19
Flughafen 32
Flugpreise 17
Fotografieren 44
Franziskaner 254, 257
Frauen 45, 135
Fray Bartolomé
de las Casas 397
Fremdenverkehrsämter 46
Friedensnobelpreis 319
Friedensvertrag 90
Frijoles 39
Fronteras 436, 439
Frühstück 39, 48
Fuentes Georginas 345
Fuentes,
Miguel Ydígoras* 88
G
Galerien 163
GAM 105
García, Romeo Lucas* 89
Garífunas 130, 444
Geburtenkontrolle 133
Geld 22, 33
Geldautomaten 33
Gemüse 148, 344
Geografie 62, 371
Gepäck 18
Gerardi, Juan* 139, 172
Geschichte 76, 373
Gesundheit
46, 57, 23, 126, 132, 503
Getränke 39, 40, 148
Gewerkschaften 94
Gewichte 50
Gifttiere 57
Girón, Andres* 478
Gitarrenbau 358
Glas 343
Glaube 80, 168, 366, 428
Glyphen 186
Golfete 443
Götter 157, 366, 428
Granados 377
Grenzen 201
Gringo 47
Großer Jaguar 423
Grupo de Apoyo Mutuo 105
Grutas de Actun Can 412
Grutas de Lanquín 394
Guacamole 40
Guastatoya 474
Guatemala Ciudad 208
Archivo General de Centro
América 217
Avenida La Reforma 227
Biblioteca Nacional 217
Candelaria-Viertel 218
Capilla Yurrita 224
Casa MIMA 219
Catedral Metropolitana 215
Cementerio General 223
Centro Cívico 220
Centro Comercial 223
Ciudad Olímpica 224
Fußgängerzone 224
Grundriss 211
Iglesia Cerrito del
Carmen 217
Iglesia La Merced 217
Iglesia San Francisco 218
INGUAT (Touristeninformation) 220
Instituto Geográfico Militar
231
Kaminaljuyú 226
La Culebra 229
Mapa en Relieve 221
Markthallen 220
Mercado Central 217
Mercado Nacional
de Artesanía 229
Minerva-Park 221
Monumento Tecún Umán
229
Municipalidad 220
Museo de Historia Natural
y Jardín Botánico 224
Museo de los Niños
de Guatemala 230
Museo del Ferrocarril 219
Museo Ixchel 228
Museo Miraflores 228
13.05.2011
10:54
Seite 511
Register
Museo Nacional de
Arqueología
y Etnologia 229
Museo Nacional de Arte
Moderno 229
Museo Nacional
de Historia 220
Museo Nacional de
Historia Natural 230
Museo Paiz de Arte
Contemporáneo 225
Museo Popol Vuh 228
Nationalkongress 219
Nationalpalast 215
Palacio Episcopal 216
Parque Central 214
Parque Concordia 218
Parque Zoológico
La Aurora 229
Plazuela España 227
Portal del Comercio 216
Post 218
San-Carlos-Universität 219
Stadtentwicklung 210
Stadtgeschichte 209
Teatro Nacional 220
Templo del Calvario 219
Torre del Reformador 227
Zonen 212
Zoo 229
Guerilla
92, 100, 101, 316, 501
Güisquil 39
Gummi 116
Huipil 146, 269, 292
Hun Nal Ye (Naturpark) 397
Hunde 73
Hygiene 47, 48, 57
H
J
Handeln 37
Hepatitis 47
Herrera, Flavio* 162
Hirschtanz 156
Hochland 62, 72, 243, 321
Hochland, westliches 321
Hochland, zentrales 243
Höflichkeit 44
Höhlen 390, 397, 464
Honduras 201, 465
Hospedajes 47
Hotels 47
Huehuetenango 355
Huelga de Dolores 107
Jadeit 460
Jalapa 475
Jícaro 475
Jocotenango 266
Joyabaj 312
Jutiapa 476
I
Ikat-Muster 147
Impfungen 503
Importe 111
Impunidad 92, 140
Incaparina 40
Indígenas
130, 141,160, 228, 326
Indigo 149, 478
Indios 141
Industrie 116
Inflation 16, 111
Informationsstellen
23, 46, 122
INGUAT (Touristeninformation) 46, 122
Inlandsverschuldung 119
Innenpolitik 92
Insekten 57
Internet 24
Ipala 462
Irigoyen, Alvaro Arzú* 90
Isla de Pájaros 443
Isla Petencito 414
Ixil-Dreieck 314
Iximché 272, 274
Ixlú 414
Izabal-See 437
Iztapa 495
K
Kaffee 113, 252, 386
Kakerlaken 57
Kalender 176
Kapokbaum 71
Kapuziner 254
Kardamom 115, 394
Karibik 437, 444, 449
Karl V.* 147
Karstlandschaft 371
Karten 24
Katholizismus 168
Kautschuk 116
Kekchí 389
Keramik 159, 375, 391
Kinderarbeit 137, 138, 480
Kindersterblichkeit 131, 133
Kirche 80, 168, 428
Klarissinnen 256
Klee, Carl Rudolf Friedrich*
84
Kleidung 19, 45
Klima 26, 66
Knallkörper 157
Kolonialpolitik 82
Kolonialstadt 255
Konsulate 23
Kontoeröffnung 22
Kopal 157
Kopalharzbaum 71
Kopfschmuck 146
Koschenille 149, 478
Kosten 25
Krankenversicherung 28
Krankheiten 132
Kreditkarte 22, 34
Kreuzungen 195
Kriminalität
26, 34, 119, 137, 139
Küche 39
Kultur 141, 325
Kunsthandwerk
50, 157, 265, 375
L
La Avellana 492
La Candelaria 398
La Cumbre 373
La Democracia 370, 487
La Libertad 403
La Mesilla 370
La Ruidosa 195
La Torre 365
La Unión 399
La-Venta-Zeit 487
La Ventosa 364
511
Anhang
guate11_496-516.qxd
guate11_496-516.qxd
512
13.05.2011
10:54
Seite 512
Register
Ladenschluss 51
Ladinos 130, 142, 161
Laguna Chicabal 349
Laguna de Lemoa 310
Laguna de San Cristóbal 382
Laguna Lachuá 399
Laguna Petenchel 417
Laguna Petexbatún 404
Laienbruderschaften 160
Landa-Alphabet 189
Landeskunde 16
Landívar, Rafael* 162
Landkarten 24
Landschaft 62, 371
Landwirtschaft 112, 182
Lanquín 393
Las Casas, Bartolomé de*
79, 81, 372, 383
Las Lisas 495
Las lllusiones 487
Las Nueve Sillas 339
Las Sepulturas 474
Latifundien 112
Laugerud García, Kjell* 88
Lebenshaltungskosten 110
León Carpio, Ramiro de* 91
Lesben 55
Lima, Turcios* 101
Literatur 150, 162, 164, 498
Lívingston 444
Los Amates 453
Los Baños 346
Los Chorros 375
Los Cuchumatanes 355
Los Encuentros 195, 301, 321
Los Riscos 341
Los Tarrales 290
Los Vaho 346
M
Macadamia-Bäume 267
Machaquilá 435
Macho 45, 167
Mahagoni 70
Mais 148, 152
Malacatán 354
Malaria 23, 47, 503
Maldonado y Paz,
Juana de* 258
Malerei 163, 293, 330
Mangroven 73, 492, 494
Maquila-lndustrie 117
Maras 225
Mariachis 227
Marimba 155, 156
Mariscos 441
Märkte 49, 340
Markttage 50
Masken 154
Maße 50
Maximón 292, 347
Maya 141, 149, 174,
226, 418, 466, 482, 498
Maya-Götter 428
Maya-Schrift 186
Maya-Sprache 142
Mazatenango 485
Mehrwertsteuer 50
Memorial de Sololá 150
Menchú, Rigoberta* 319, 320
Menschenrechte
98, 139, 140, 319
Mercedianer 256
Mestizen 130
Mexiko 205, 354, 370, 479
Microbusse 196
Mietwagen 32, 51
Migración 32, 125
Militär 92, 97
Milla, José* 162
Milpa-System 64
Minifundien 64, 112
Mirador Mario Méndez
Montenegro 288
Miss-Wahlen 167
Mitbringsel 37
Mittagessen 41
Mixco Viejo 241
Möbel 347
Mobiltelefon 56
Modelldörfer 316
Modesto Mendéz 396, 436
Momostenango 340
Monja blanca 72, 374
Monte Alto 487
Montenegro, Julio César
Méndez* 88
Monterrico 492
Montt, Rios* 89
Monumento 21 486
Mopan-Höhle 434
Morales 195
Morazán, Francisco* 83
Moskitos 20
Motagua-Tal 461
Mucbilhá 399
Mudéjar-Stil 255
Müll 222, 344
Museum „Mamut“
Tzi Kab’b’e 368
Musik 151, 156, 358
Mythologie 176
N
Nachtleben 227
Nadelhölzer 72
Nahualá 322
Nahualismus 366
Naj Tunij 435
Nakbé 431
Nakum 433
Naranjo 433
Nationalblume 72
Nationalismus 168
Nationalkongress 91
Nationalsymbol 374, 376
Natur 62
Naturschutzgebiete 127
Nebaj 317
Nebelwald 70
Neoklassizismus 162
Niederschlagsmenge 66
Notfall 35, 51
Notruf 51
Nueva Concepción 486
O
Obsidian 474
Obst 40
Öffnungszeiten 51
Okarina 156
Ökologie 123, 126
Ökonomie 109
Ökotourismus 123
Olintepeque 339
Ölpalme 403
Oper 347
Opfer 157
Orchideen 72, 374, 385, 386
Oriente 64, 459
Orientierung 211
13.05.2011
10:54
Seite 513
Register
PoIochic-Tal 379
Politik 91, 93
Polizei 51, 99
Pom 157
Popol Vuh 150, 302
P
Poptún 434
Pacaya 239
Portillo, Alfonso* 90
Pachulúm 242
Post 54
Pajapita 351
Postklassik 174
Pakete 54
Präklassik 174
Palín 240
Preise 49
Palmar El Viejo 346
Presse 59
Panajachel 281
Privatunternehmer 120
Panzós 381
Projecto Ak’ Tenamit 443
Papiere 20
Prostitution 480
Parque acuático Xocomil 484 Pueblo Nuevo Tiquisate 486
Parque Las Ninfas 238
Puerto Barrios 450
Parque Nacional El Rosario
Puerto Iztapa 491
406
Puerto Quetzal 489
Parque Nacional Las Victorias Puerto San José 489
384
Puerto Viejo 490
Parque Naciones Unidos 237 Pullmans 196
Parque Natural Chuira
Punta Brava 440
Xamoló 296
Punta de Chiminos 404
Parque Natural Ixpanpajul
Punta de Cocolí 449
413
Punta Manabique 447
Parramos 270
Parteien 94
Q
Pasabien-Wasserfälle 460
Pascual Abaj 308
Quehueche 443
Pashte 491
Quellen 352, 375
Pastores 270
Quetzal (Vogel)
Patriarchat 136
72, 350, 376, 388
Patrullas de Autodefensa
Quetzal (Währung) 22, 33
Civil 100
Quetzaltenango 323
Patutul 486
Casa de la Cultura
Patzicía 273
de Occidente 327
Patzún 273
Cerro El Baúl 331
Pazifik 477
Edificio Rivera 327
Pazifikküste 73
Kathedrale Espíritu Santo
Pedro, Hermano* 257
327
Perraje 146
Kirche San Nicolás 331
Petén 64, 401
Minervatempel 330
Petén-Itzá-See 412
Museo del Ferrocarril
Pflanzen 70
de los Altos 330
Piedras Negras 410
Palacio Municipal 327
Pilger 462
Parque Centroamérica 326
Pinol 40
Pasaje Enriquez 327
Playa Blanca 449
Plazuela del Marimbista
Plaza Real 255
330
Poc-Ente 279
Teatro Municipal 330
Osorio, Carlos Arana* 88
Osterprozessionen 246
Ovalle, Rafael Alvarez* 273
513
Quetzaltepeque 464
Quiriguá 453
R
Rabinal 375
Rabinal Achí 151
Rassismus 130
Raxrujá 396, 403
Realismus, magischer 165
Reducciones 80
Reformen 83
Regenwald 70, 401, 402
Regenzeit 26, 68
Regierungssystem 91
Reisekosten 21, 25
Reiseschecks 35
Reisezeit 26
Reiseziele 192
Religion 80, 168, 428
Reserva Aguateca-Dos Pilas
404
Reserva Natural
Monterrico-Hawaii 492
Reserva Patrocinio 483
Retalhuleu 483
Revolution, bürgerliche 85
Rey-Marcos-Höhle 390
Reynoso, Diego* 150
Rinderzucht 116
Río Chixoy 313
Río de la Cueva 435
Río de La Pasión 403
Río Dulce 434, 439, 443
Río Grande 301
Río Hondo 195, 457
Río Motagua 301, 474
Río Negro 313
Río Pasabien 460
Río Petexbatún 403
Río PoIochic 381
Río Samalá 485
Río San Juan 362
Río San Pedro 410
Río Sarstún 449
Río Suchitate 479
Río Usumacinta 408
Rompopo 41, 337
Rum 41, 461
Ruta Maya 123
Anhang
guate11_496-516.qxd
guate11_496-516.qxd
514
13.05.2011
10:54
Seite 514
Register
S
Sacapulas 314
Sacatepéquez 243
Salamá 374
Salazar, Ramón A.* 162
Salcajá 337
Salsa Picante 39
Salto de Chilásco 378
Samalátal 339
Samayoa, Carmen* 167
San Andrés 413
San Andrés Itzapa 270
San Andrés Semetabaj 288
San Andrés Xecul 338
San Antonio Aguas Calientes
267
San Antonio Las Cuevas 399
San Antonio llotenango 312
San Antonio Palolpó 289
San Augustín Acasaguastlán
475
San Benito 410
San Cristóbal Acasaguastlán
475
San Cristóbal Frontera 476
San Cristóbal Totonicapán
339
San Cristóbal Verapaz 381
San Felipe de Jesús 265
San Francisco de Sales 239
San Francisco El Alto 340
San Gaspar Ixchil 368
San Jerónimo 374
San Jorge La Laguna 298
San José 413, 414
San Juan Atitán 368
San Juan Chamelco 390
San Juan Cotzal 318
San Juan del Obispo 266
San Juan Ixcoy 367
San Juan La Laguna 296
San Juan Ostuncalco 347
San Juan Sacatepéquez 270
San lldefonso Ixtahuacán 369
San Lorenzo 353
San Lucas 243
San Lucas Tolimán 290
San Marcos 350
San Marcos La Laguna 297
San Martín Sacatepéquez 348
San Mateo Ixtatán 367
San Pablo La Laguna 297
San Pascual 339
San Pedro Carchá 391
San Pedro Jocopilas 313
San Pedro La Laguna 293
San Pedro Pinula 476
San Pedro Sacatepéquez 352
San Pedro Soloma 367
San Sebastian 483
San Sebastian
Huehuetenango 368
San Simón 344, 347
San Vicente Pacaya 239
San-Buenaventura-Wasserfall
298
Sanchez, Mario* 87
Sandflöhe 57
Santa Apolonia 276
Santa Catarina Ixtahuacán
322
Santa Catarina Palopó 288
Santa Clara La Laguna 296
Santa Cruz del Quiché 310
Santa Cruz La Laguna 298
Santa Elena 410, 416
Santa Eulalia 367
Santa Lucia Cotzumalguapa
486, 487
Santa María 324, 483
Santa María Chiquimula 341
Santa Maria de Jesús 266
Santa Maria Visitación 296
Santiagito 347
Santiago Atitlán 291
Santiago Sacatepéquez 269
Santo Tomás de Castilla 451
Sapper, Karl* 392
Sauna 346
Sayaxché 403
Schattenwirtschaft 120
Schecks 22, 33
Schildkröten 493
Schmetterlinge 266
Schmuck 281
Schrift 186
Schwarzmarkt 218
Schwarztee 390
Schwefelquellen
Fuentes Georginas 345
Schwule 55
Sebol 396
Sekten 172, 290
Selegua-Tal 368
Semuc Champey 395
Senahú 381
Serenata 358
Serrano, Jorge* 89
Sexto Estado 324
Shuttles 198
Sicherheit 26, 34, 45, 49
Sicherheitskräfte 96
SIDA 133
Sierra de Las Minas 438
Sierra de Los Cuchumatanes
62, 355
Sierra Madre 62, 350
Siete Altares 447
Silber 391
Sipacate 488
Skorpione 57
Sololá 280
Sosa, Yon* 101
Souvenirs 37
Spanisch
16, 52, 54, 144, 389
Speisen 39, 148
Spezialitäten 39
Sport 167
Sprache 16, 52, 54, 144, 389
Sprachschulen 27, 332
Staat 91
Städtebau 255
Stadtstaaten 174
Stelen 487
Steuern 112
Straffreiheit 140
Straflosigkeit 92
Straßen 195, 196
Straßenkinder 137
Straßenverkehr 58
Studentenstreik 107
Sumpango 269
Surfen 488
Symbole 147
T
Tabak 461
Tacaná 350, 354
Tacos 39
Tactic 379
Tajumulco 350, 354
13.05.2011
10:54
Seite 515
Register
Takalik Abaj 482
Talismán 354
Tamahú 380
Tamales 39
Tambor 156
Tänze 154, 375
Taxis 32, 55
Taxisco 492
Teatro Vivo 167
Tecpán 273
Teculután 460
Tecún Umán
325, 354, 376, 479
Telefonieren 56
Telemán 381
Telenovelas 167
Temperaturen 66
Teppiche 341
Terminales 201
Textilien 267, 281, 343
Theater 163
Tiefland, pazifisches 477
Tierra caliente 66
Tierra fria 68
Tierra templada 68
Tierwelt 70, 493
Tikal 418
Tilapa 355
Tillandsien 72
Titulo de los Señores
de Totonicapán 150
TLC-Vertrag 111
Tocoyales 146
Todos Santos Cuchumatán
363
Toilette 49
Toriello, Jorge* 85
Torrejas 40
Tortillas 39
Tot, Manuel* 383
Totonicapán 342
Tourismus 110, 122, 277
Tourismus-Polizei 122
Trachten 144, 149,
292, 365, 369, 386
Trampen 57
Transmetro 199
Traveller 281, 293, 327
Traveller-Schecks 22
Triangulo Cultural 432
Triángulo Ixil 316
Trinken 39
Trinkgeld 57
Tritonsmuschel 156
Trockenzeit 26, 68
Tropen 66
Tucurú 380
Tun 156
Tzijolaj 156
Tzolkin 180
Tzununá 297
Tzutuhiles 277, 291
U
Uaxactún 429
Überschwemmung 346
Überweisungen 22
Ubico, Jorge* 84
Umweltsch(m)utz
125, 126, 238, 279, 388
Unabhängigkeitsbewegung
83
Ungeziefer 57
United Fruit Company
84, 438, 448, 486
Universitäten 135
US-Dollar 22, 33
Uspantán 320
Utatlán 311
V
Vanille 394
Verfassung 91
Verhaltenstipps 44
Verkehr 58
Verkehrsmittel 38, 55
Verkehrsregeln 58
Verkehrsschilder 58
Versicherungen 28
Viehzucht 477
Villa Canales 240
Villa Nueva 240
Visum 21
Vögel 71
Völkerrecht 92
Volksaufstand 85
Vorklassik 174
Vorwahlen 56
Vulkane 65, 239, 244, 276,
293, 324, 326, 349,
350, 354, 462, 465
515
W
Wahlen 85
Wahrheitskommission 92
Währung 22, 33
Wälder 70, 126
Wasser 46
Wasserpark 484
Wasserschildkröten 493
Webarbeiten 158, 267, 337
Wechselkurs 22, 33
Weiße Nonne 72
Weltkulturerbe 244
Weltwirtschaftskrise 84
Western Union 35
Whale Watching 491
Wind 279
Wirtschaft 109, 448
Wolle 158
X
Xelajú 325
Ximénez, Francisco* 150, 303
Xinca 130
Xocomil 279
Y
Yalijux 380
Yaxchilán 408
Yaxha 432
Yucatán-Halbinsel 64
Yucca 39
Z
Zacapa 460
Zacualpa 312
Zaculeu 358, 360
Zahlensystem 177
Zancudos 57
Zeit 29
Zeitrechnung 177
Zeitungen 59
Zoll 38, 59
Zoo 491
Zucker 115, 477
Zunil 344
Anhang
guate11_496-516.qxd

Documentos relacionados

Reisebericht 2013 - Guatemala

Reisebericht 2013 - Guatemala Tecpán im Departement Chimaltenango liegt auf 2300 m ü.M. im westlichen Hochland Guatemalas und ist, mit dem nahegelegenen Iximché, die Wiege des Reiches der Kaqchikel. Es ist ein hübsches Städtche...

Más detalles