Pedacito de luna

Comentarios

Transcripción

Pedacito de luna
Konzertprogramm
Misa criolla
Ariel Ramírez, Argentinien: Chor, Tenor und Bariton, Instrumente
Pedacito de luna
aus Kolumbien: Bariton, Instrumente
Santo, santo
aus El Salvador: Chor a cappella
Adoración al niño Jesús
aus Bolivien: Tenor und Bariton, Instrumente
Mazapán con miel
aus Argentinien: Chor a cappella
Huachi torito
aus Argentinien, Bolivien und Peru: Tenor, Instrumente
Pasito pasito
aus Kolumbien: Bariton, Instrumente
Nacimiento del changuito
aus Argentinien: Chor, Tenor, Instrumente
Instrumentalstück
Sologitarre
Adios nonino
Astor Piazolla, Argentinien: Chor a cappella
Navidad nuestra
Ariel Ramírez, Argentinien: Chor, Tenor und Bariton, Instrumente
Matías Michelli, Tenor
1986 in Buenos Aires, Argentinien geboren.
geboren
Argentinischer
rgentinischer und italienischer Staatsbürger. Lebt in
Basel.
Seiner Ausbildung
bildung zum Gitarristen bei Francis
Whamond, Juan Manuel Bodyajian, Carlos Piegari,
Fernando Falcón und Monika Hiertz (2001-2006)
(2001
folgte
ein Lehrgang der Komposition
tion in Buones Aires (2007).
Nach Unterricht am Cembalo (2008) absolvierte er
einen Lehrgang in Kammermusik des 16. Jahrhunderts
bei Prof. Hernán Vives, Conservatorio Superior de
Música “Manuel de Falla”, Buenos Aires, Argentina
(2008). Nach der Ausbildung in Gesang u.a. in
Masterclasses bei Camila Ferro, Martín Oro und Rosa
Dominguez (2007-2009)
2009) begann er sein Studium zum
Bachelor of Arts in Musik mit Gesang im Hauptfach an
der Schola Cantorum Basiliensis in Basel bei Gerd Türk und Dominique
Dominique Vellard (2009-2013).
(2009
Seit 2006 wirkt er international in Chören und Gesangsensembles
Gesangsensembles mit: Chor “Grupo Coral
Monteverdi”, Peru (Leitung: Camila Ferro); Vokalensemble “Vokalmusik des Mittelalters”
(Leitung: Pablo Clariá); Vokalensemble “La Tropa Canora”;
Canora”; Theaterchor des Stadttheaters
Basel; “Lucente stella” Ensemble
Ensemble und Knabenkantorei der Stadt Basel (Leitung: Catalina
Vicens); Vokalensemble “Vox Vagans”, Basel; Ensemble “Les Doulçaines plus” (Leitung:
Mélodie Michel); Ensemble “Troparion”
“Tropa
(Leitung: Achim
chim Schulz) und im Vokalensemble der
Schola Cantorum Basiliensis (Leitung: Kate Dineen).
Sebastián Mariño León, Bariton
1985 in Kolumbien geboren.
Er studierte an der Pontificia Universidad Javeriana und
der Universidad El Bosque in Bogotá mit Carlos Godoy.
Er machte Masterklassen mit Andrés Silva, Raphaël
Boulay, Detlef Bratsche, Rosa Domínguez, Marcel Boone
und Maargret Honig. Er sang in Kolumbien zusammen
mit dem Santa Cecilia Chor und in verschiedenen
Gruppen Alter Musik. Er sang in „Les Ateliers Baroques“
in Montfrin (Frankreich) unter der Leitung von Gabriel
Garrido, in der Oper „Dido & Aeneas“ als Aeneas unter
der Leitung von Leonardo García Alarcón.
arcón. 2009 machte
er eine Tournee in Frankreich mit dem Ensemble „La Boz
Galana“, wo er Barockmusik
musik aus Lateinamerika
gesungen hat. Im Moment wirkt er in den Ensembles
Alba Sonora (Spanien-Kolumbien),
Kolumbien), La Boz Galana, La
Tropa Canora und Vox Vagans (Schweiz)
(Schwei mit. Er
absolvierte sein Bachelor 2011 mit Gerd Türk und
Dominique Vellard an der Schola Cantorum Basiliensis in Basel (Schweiz).
Ad hoc Ensemble
Rogger Castro,, Feldbrunnen: Gitarre, Arrangement
Daniel Hoffmann,, Gerlafingen: Gitarre
Sidgar Choque, Langendorf : Charango
Marian Rivar, Bern : Kontrabass
Fredy Choque, Langendorf : Percussion
Stefan Schmid, Dirigent
In Welschenrohr SO aufgewachsen.
Während seiner Primarlehrerausbildung war er Mitglied der Solothurner
Singknaben und erhielt bei Niklaus Spielmann seinen ersten
Gesangsunterricht. Nach seinem Schulmusikstudium
Schulmusikstudium an der Akademie für
Schul- und Kirchenmusik in Luzern und einer Weiterbildung in Jazzgesang
an der Swiss Jazz School in Bern erwarb er beim Schweizerischen
Musikpädagogischen Verband das Gesangslehrdiplom. Seine Lehrerinnen
Musikpädagogischen
waren Judith Koelz und Hedwig Vonlanthen. Zudem hat er an der
Musikhochschule Luzern bei Alois Koch den Studiengang
Studiengang Chorleitung abgeschlossen.
Neben seiner Tätigkeit als Gesangspädagoge und Chorleiter wirkt er als Solist in Konzerten
mit geistlicher Musik vom Barock bis in die Gegenwart.
Zudem singt er in verschiedenen professionellen Ensembles: Vokalensemble Cantus firmus,
Schweizer Kammerchor, Basler Madrigalisten und Ensemble Glarean.
Franziska Andres, Co-Dirigentin
Co
Chor Les Marmottes
Sopran: Miryam Abebe Gehriger, Yvik Adler, Regine Anderegg Frey, Judith Friedli, Beatrice
Gyger-Arm,
Arm, Jacqueline Häberle-Spahr,
Häberle Spahr, Susanne Hammer, Janine Jäger, Nicole Petrig-Meier,
Petrig
Stefanie Reinhard Schmid, Simone Tischer-Truninger,
Tischer Truninger, Corinne Thor, Monika Zuber-von
Zuber
Felten
le Eggenschwiler, Yvonne Kaiser, Ursula Küng-Stebler,
Küng
Andrea
Alt: Anna Buser-Batzli, Cecile
Montani Affolter, Daniela Rieder, Claudia Scartazzini, Bettina Schöb, Madeleine Steiner
Marti, Brigit Vuille, Karin Z’Graggen
Tenor:: Dieter Adam, Dominique André, Simon Beer, Röbi Loser, Christian Schilt, Martin
Schneider, Urban Zehnder
Bass:: Martin Aeberhard, Martin Ast, Jos Flury, Stephan Happle, Peter Harder, Daniel
Kradolfer, Rolf Neuenschwander, Markus Schedler, Stephan Schiltknecht, Tim Thor
Ariel Ramírez
1921 in Santa Fe geboren und 2010 in Monte Grande
gestorben. Interessierte sich bereits in seiner Jugend
für die Musik seiner Heimat Argentinien, die
indianische und kreolische Volksmusik. Seit 1943 trat er
als Pianist mit einem immensen Repertoire auf. In den
Jahren 1950 bis 1954 lebte er in Europa. 1954 liess er
sich in Peru nieder und kehrte bald nach Argentinien
zurück.
Während eines längeren Aufenthaltes in einem Kloster
in Würzburg verspürte er den Wunsch, ein Werk zu
schreiben, das dem Leben huldigt und das alle
Menschen unabhängig von Religion, Herkunft und
Hautfarbe betrifft. So begann er 1963 mit seinem wohl
bekanntesten Werk der Missa Criolla (dt. Kreolische
Messe).
Auch die Navidad nuestra (dt. Unsere Weihnacht) komponierte er in den Jahren 1963 und
1964 nach dem Text von Felix Luna. Die Weihnachtsgeschichte wird in den
südamerikanischen Kulturraum übertragen. Die Kantate besteht aus sechs Liedern, die alle in
verschiedenen Rhythmen von südamerikanischen Tänzen komponiert wurden.
Zum Konzert
Unter dem Titel Navidad nuestra (Unsere Weihnacht) bringt der Chor Les Marmottes
südamerikanische Sakral- und Weihnachtsmusik zur Aufführung.
Die fünfteilige Messe ‚Misa Criolla‘ und die sechsteilige Weihnachtsgeschichte ‚Navidad
nuestra‘ des argentinischen Komponisten Ariel Ramírez (1921-2010) bilden die beiden
Eckpfeiler des Konzertprogramms.
Mit der Misa Criolla, welche wie die Navidad nuestra auf südamerikanischen Tanzrhythmen
basiert, wollte Ramírez ein Werk schaffen, welches dem Leben huldigt und das alle
Menschen unabhängig von Religion, Herkunft und Hautfarbe betrifft. Die grosse Popularität,
die nicht zuletzt dank Interpretationen berühmter Künstler wie José Carreras und Mercedes
Sosa entstanden ist, zeigt, dass ihm dies gelungen ist.
Zwischen den beiden Hauptwerken ertönen weihnächtliche Volksweisen aus Kolumbien, El
Salvador, Bolivien, Argentinien und Peru. Sie werden zum Teil von unseren Solisten und zum
Teil vom Chor a capella ausgeführt. Ein instrumentales Intermezzo, ein Valse Venezolano für
Sologitarre von Antonio Lauro und ein vokal ausgeführtes Instrumentalstück von Astor
Piazolla, leitet zum Schlussteil des Konzertes über.
Mit dem argentinischen Tenor Matías Michelli und dem kolumbianischen Bariton Sebastián
Mariño León konnten zwei südamerikanische Solisten verpflichtet werden.
Ein Instrumentalensemble ad hoc, bestehend aus der „Rhythmusgruppe“ Rogger Castro Gitarre, Sidgar Choque - Charango, Fredy Choque - Percussion (alle drei peruanischer
Herkunft), sowie Daniel Hoffmann - Gitarre und Marian Rivar - Kontrabass werden den Chor
und die Solisten unter der Leitung von Stefan Schmid begleiten.
Der Chor Les Marmottes freut sich, Sie mit einem abwechslungsreichen Konzert in eine
andere Welt zu versetzen.
Missa Criolla
Kyrie
Señor, ten piedad de nosotros.
Cristo, ten piedad de nosotros.
Señor, ten piedad de nosotros.
Kyrie
Herr, erbarme dich unser!
Christus, erbarme dich unser!
Herr, erbarme dich unser!
Gloria
Gloria a Dios en las alturas
y en la tierra Paz a los hombres
que ama el Señor.
Te alabamos. Te bendecimos.
Te adoramos. Glorificamos.
Te damos gracias
por tu inmensa gloria.
Señor Dios, Rey celestial.
Dios Padre todo poderoso.
Señor, hijo único Jesucristo.
Señor Dios, cordero de Dios, hijo del Padre.
Tú que quitas los pecados del mundo.
Ten piedad de nosotros.
Tú que quitas los pecados del mundo,
atiende nuestra súplica.
Tú que reinas con el padre,
ten piedad de nosotros.
Gloria Dios en las alturas y en la tierra,
paz a los hombres que ama el Señor.
Porque Tú sólo eres Santo.
Sólo Tú, Señor, Tú sólo eres Santo.
Tú sólo altíssimo Jesucristo
con el Espíritu Santo,
en la Gloria de Dios Padre.
Amen.
Gloria
Ehre sei Gott in den Höhen
und auf der Erde Friede den Menschen,
die der Herr liebt.
Wir loben dich, wir preisen dich.
Wir beten dich an, wir verherrlichen dich.
Wir sagen dir Dank
für deine große Herrlichkeit
Herr Gott, himmlischer König,
allmächtiger Gott Vater.
Herr, einziger Sohn Jesus Christus.
Herr Gott, Lamm Gottes, Sohn des Vaters.
Du, der du nimmst hinweg die Sünden der Welt.
Erbarme dich unser.
Du, der du nimmst hinweg die Sünden der Welt.
erhöre unser Flehen!
Du, der du regierst mit dem Vater,
Erbarme dich unser.
Ehre sei Gott in den Höhen und auf der Erde,
Friede den Menschen, die der Herr liebt.
Denn du allein bist heilig.
Nur du, Herr, du allein bist heilig.
Du allein der Höchste Jesus Christus.
mit dem heiligen Geist,
in der Herrlichkeit Gottes des Vaters.
Amen.
Credo
Creo en Dios Padre Todopoderoso,
Creador de cielo y tierra,
y en Jesucristo creo,
su único Hijo, Nuestro Señor:
Fue concebido por obra
y gracia del Espíritu Santo.
Nació de Santa María,
de Santa María Virgen.
Padeció bajo el poder,
poder de Poncio Pilato.
Fue crucificado,
muerto y sepultado.
Descendió a los infiernos.
Lara lara la la lara.
Al tercer día, resucitó de entre los muertos;
subió a los cielos,
está sentado a la diestra de Dios.
Padre Todopoderoso, desde allí ha de venir
a juzgar vivos y muertos.
Creo en el Espíritu Santo,
Santa Iglesia Católica,
la comunión de los Santos
y el perdón de los pecados
resurreción de la carne, y la vida perdurable.
Amen.
Credo
Ich glaube an den Allmächtigen Gott, Vater,
Schöpfer von Himmel und Erde,
und an Jesus Christus glaube ich,
seinen einzigen Sohn, unsern Herrn:
Empfangen durch Werk
und Gnade des Heiligen Geistes
Geboren von der Heiligen Maria,
der Heiligen Jungfrau Maria.
Gelitten unter der Macht,
von Pontius Pilatus des Mächtigen.
Er wurde gekreuzigt,
starb und wurde begraben.
Er stieg hinab in die Hölle.
Lara lara la la lara.
Am dritten Tage stand er auf von den Toten;
fuhr auf in den Himmel,
er sitzt zur Rechten Gottes.
Allmächtiger Vater; von dort soll er kommen,
zu richten Lebende und Tote.
Ich glaube an den Heiligen Geist,
heilige katholische Kirche,
die Gemeinschaft der Heiligen
und die Vergebung der Sünden,
Auferstehung des Fleisches und das ewige Leben.
Amen.
Sanctus
Santo, Santo, Santo
Señor Dios del Universo!
Llenos están los cielos y la tierra
de tu Gloria.
Hosana en las alturas!
Bendito el que viene
en el nombre del Señor!
Hosana en las alturas!
Sanctus
Heilig, heilig, heilig,
Herr Gott des Universums!
Voll sind die Himmel und die Erde
von deiner Herrlichkeit.
Hosianna in den Höhen!
Gesegnet, der da kommt
im Namen des Herrn!
Hosianna in den Höhen!
Agnus Dei
Cordero de Dios
que quitas los pecados del mundo,
ten compasión de nosotros.
Dános la paz.
Agnus Dei
Lamm Gottes,
du nimmst hinweg die Sünden der Welt,
hab Mitleid mit uns!
Gib uns den Friede.
Pedacito de luna
Ein Stückchen Mond
Yo voy a llevarle al niño
dos zapaticos azules
Yo le llevo
camisitas llenas de granjas y tu les
Yo le llevo mi canción
para dormirle en la cuna,
y si él quiere yo le traigo
un pedacito de luna.
Vamos ya que caray ya está el niño en el portal.
Yo voy a llevarle al niño
dos florecitas rosadas
Yo le llevo un azulejo
con sus alitas plateadas
Yo le llevo mi canción
para dormirle en la cuna
Y si él quiere yo le traigo
un pedacito de luna.
Vamos ya que caray ya está el niño en el portal.
Ich werde dem Kind
zwei kleine blaue Schuhe bringen
ich bringe ihm
gestreifte Hemdchen und einen Tüll
Ich bringe ihm mein Lied,
damit es schlafen kann in der Wiege
und wenn es das möchte, bringe ich ihm
ein Stück Mond.
Gehen wir! Das Kind ist schon in der Krippe.
Ich werde dem Kind
zwei rosarote Blümchen bringen
Ich bringe ihm eine Kachel
mit versilberten Flügeln
Ich bringe ihm mein Lied,
damit es schlafen kann in der Wiege
und wenn es das möchte, bringe ich ihm
ein Stück Mond.
Gehen wir! Das Kind ist schon in der Krippe.
Santo, santo
Heilig, heilig
Santo, santo, santo, santo;
Santo, santo es nuestro Dios.
Señor de toda la tierra;
Santo, santo es nuestro Dios.
Heilig, heilig, heilig, heilig;
heilig, heilig ist unser Gott.
Herr der ganzen Welt;
heilig, heilig ist unser Gott.
Adoración al Niño Jesús
Anbetung des Jesuskindes
Allí viene Jesu Christo
con sus voces decristal.
Al umbrando a todo el mundo
con su rayo celestial.
Alleluya, Alleluya, en el día de María.
Del arbol nació la rama
de la rama nació la flor,
de la flor nació María,
de María el Redentor.
Alleluya, Alleluya, en el día de María.
Da kommt Jesus Christus
mit seinen Kristallstimmen
Erleuchtend die ganze Welt
mit seinen himmlischen Strahlen.
Halleluja, Halleluja am Tage der Maria
Aus dem Baum geboren die Zweige
aus den Zweigen geboren die Blüten
aus der Blüte geboren Maria,
aus Maria der Erlöser.
Halleluja, Halleluja am Tage der Maria.
Mazapán con miel
Marzipan mit Honig
No llores más, mi guagüita,
que estoy amasando el pan.
Mazapán con miel
y la humita fiel calentita
en la sartén.
San José, con María vendrán
y en un burro orejón
por aqui pasarán.
Vendrán en un burrito,
caminito para Belén.
Amados, los dos amados,
amados del Niño Dios
Por aquí vendrán y te besarán,
corazón de mazapán.
Weine nicht mein Kindchen,
ich knete den Brotteig.
Marzipan mit Honig
und unser tägliches Maisgericht
ist warm in der Pfanne.
Josef und Maria, sie werden kommen
und auf einem grossohrigen
Esel vorbeilaufen.
Sie werden auf einem Eselein vorbeikommen
auf dem Weg nach Bethlehem.
Die Lieben, die zwei Geliebten
des Gotteskindes
Sie werden vorbeikommen und dich küssen
mein Marzipanherz.
Huachi Torito
Spiel Stierchen, spiel
Huachi torito pujllan quí,
Niño bonito cahuan quí.
Torito, torito del corralito.
Al Niño recién nacido,
todos le ofrecen un doné.
Torito, torito del corralito.
Yo soy pobre nada tengo,
le ofrezco mi corazoné.
Torito, torito del corralito.
Spiel Stierchen, spiel
mit dem hübschen Kind.
Stierchen , Stierchen vom Stall.
Dem neugeborenen Knaben
schenken alle eine Gabe.
Stierchen , Stierchen vom Stall.
Ich bin Arm und habe nichts,
schenke ihm mein Herz.
Stierchen , Stierchen vom Stall.
Pasito Pasito
Schritt für Schritt
Pasito pasito vamos cantando
porqu’el niño lindo ya va llegando
Pasito pasito va amaneciendo
pasito pasito vamos corriendo
A llevar le al niño Dios
florecitas de colores
Un puñado d’estrellitas
y un montón de ruiseñores
La estrella de oriente ya va saliendo
pasito pasito nos va diciendo
Que allá en el portal están esperando
por eso felices vamos contando
A llevar le al niño Dios
florecitas de colores
Un puñado d’estrellitas
y un montón de ruiseñores.
Schritt auf Schritt laufen wir singend,
weil das Kind ankommen wird.
Schritt auf Schritt geht die Sonne auf.
Schritt auf Schritt wir beeilen uns.
Wir bringen dem Gotteskind
farbige Blümchen,
eine Handvoll Sternchen
und einen Haufen Nachtigallen.
Der Stern von Bethlehem zeigt sich
Schritt auf Schritt und sagt uns,
dass sie dort bei der Krippe warten.
Deshalb laufen wir glücklich und singen.
Wir bringen dem Gotteskind
farbige Blümchen,
eine Handvoll Sternchen
und einen Haufen Nachtigallen.
Nacimiento del changuito
Geburt des kleinen Knaben
Porque Dios ha prometido
enviarnos al redentor
ha llegado el mensajero
trayéndonos paz y amor.
¡Qué noche linda la Navidad!
¡Qué noche linda de amor y paz!
Quiere ser pobre entre pobres
y ha nacido en un corral.
La cabra le dará leche.
El cabrero cuidrá.
¡Qué noche linda la Navidad!
¡Qué noche linda de amor y paz!
Con una rama de ancoche
atajaremos del sur
y pasaremos la noche
junto al niñito Jesús.
¡Qué noche linda la Navidad!
¡Qué noche linda amor y paz!
Ofrendas simples traeremos,
pan, algarroba y mistol,
un rosquete loretano,
una mushita y un coy.
¡Qué noche linda la Navidad!
¡Que noche linda amor y paz!
No quiero que se termine
la noche de Navidad.
No anuncies la madrugada, gallo,
no quieras cantar.
¡Qué noche linda la Navidad!
¡Que noche linda amor y paz!
Weil Gott versprochen hat,
uns den Erlöser zu schicken,
ist der Bote gekommen
und hat uns Friede und Liebe gebracht.
Welch schöne Weihnachtsnacht!
Welch schöne Nacht von Liebe und Frieden!
Er möchte arm sein zwischen Armen
und ist in einer Krippe geboren.
Die Ziege gibt ihm Milch
und der Hirte behütet ihn.
Welch schöne Weihnachtsnacht!
Welch schöne Nacht von Liebe und Frieden!
Mit einem Ancoche-Zweig
halten wird den Südwind ab
und verbringen die Nacht
zusammen mit dem Jesuskind.
Welch schöne Weihnachtsnacht!
Welch schöne Nacht von Liebe und Frieden!
Einfache Opfergaben bringen wir,
Brot, Algarrobo und Mistol,
Gebäck aus Loreto,
ein Esel und ein Ochse.
Welch schöne Weihnachtsnacht!
Welch schöne Nacht von Liebe und Frieden!
Ich möchte nicht,
dass die Heilige Nacht zu Ende geht.
Bitte Hahn, künde die Morgendämmerung nicht an!
Krähe nicht!
Welch schöne Weihnachtsnacht!
Welch schöne Nacht von Liebe und Frieden!
Navidad Nuestra
Unsere Weihnacht
La anunciación
Jinete de un rayo rojo
viene volando el Angel Gabriel
con sable punta de estrella
que vuele „Plate cabacate“.
Que Dios te salve María
La más bonita cuñataí.
La flor está floreciendo.
Crece en la sangre de tu „cuclumi“.
Soy la esclava del señor
llevando su corazón.
Capullo que se hace flor
y se abrirá en Navidad.
El Angel Gabriel ya vuelve
al pago donde se encuentra Dios.
„Mamó parehó Angelito
que tan contento te vuelves vos?“
He visto a la reina el Mundo,
la más Hermosa „cuñatai“.
Los ojos son dos estrellas,
su voz el canto de un yeruti.
Die Verkündigung
Reitend auf einem roten Lichtstrahl
kommt fliegend der Engel Gabriel,
mit sterngespitztem Säbel er fliegt elegante Silberspuren.
Dass Gott dich erlöse, Maria,
die schönste Jungfrau.
Die Blume blüht.
Sie wächst im Blut deines Schosses.
Ich bin die Sklavin des Herrn,
sein Herz tragend.
Knospe, die zur Blume wird,
und die sich öffnen wird an Weihnachten.
Der Engel Gabriel kehrt schon zurück,
dorthin wo Gott sich befindet.
„Was ist passiert, Engelchen,
dass du so zufrieden zurückkommst?“
Ich habe die Königin der Welt gesehen,
die schönste Jungfrau.
Die Augen sind zwei Sterne,
ihre Stimme der Gesang einer Taube.
La peregrinación
A la huella, a la huella,José y María,
por las pampas helados.
Cardos y ortigas,
cortando campo,
no hay cobijo ni fonda.
Sigan andando.
Florecita del campo, clavel del aire,
si ninguno te aloja,
dónde naces,
dónde naces
florecita que estás creciendo,
palomita asustada, grillo sin sueño.
A la huella, la huella, José y María,
con un Dios escondido nadie sabía.
A la huella, la huella, los peregrinos,
préstenme una tapera, para mi niño.
A la huella, la huella, soles y lunas,
los ojitos de almendra, piel de aceituna.
Ay, burrito del campo, buey barcino.
Que mi niño ya viene. Háganle sitio.
Un ranchito de quincha sólo me ampara,
dos alientos amigos, la luna clara.
Die Pilgerfahrt
Auf den Weg, auf den Weg, Josef und Maria,
durch die eisige Pampa.
Disteln und Brennnesseln,
quer übers Feld,
es gibt weder Unterschlupf, noch Gasthof.
Weiter gehen sie.
Blümchen vom Felde, Nelke der Luft.
Wenn dich niemand beherbergt,
wo kommst du zur Welt?
Wo kommst du zur Welt,
wachsendes Blümchen,
verängstigte Taube, schlaflose Grille.
Auf den Weg, auf den Weg, Josef und Maria
mit einem versteckten Gott, niemand wusste es.
Auf den Weg, auf den Weg, die Pilger,
Leiht mir eine Hütte für mein Kind.
Auf den Weg, auf den Weg, Sonnen und Monde,
die Mandeläuglein, Olivenhaut.
Ay, Feldesel, Ochse,
mein Kind kommt schon an, macht ihm Platz.
Ein kleines Häuschen schützt mich,
zwei ermutigende Freunde, der klare Mond.
El nacimiento
Noche anunciada, noche de amor,
Dios ha nacido pétalo y flor.
Todo es siliencio y serenidad,
paz a los hombres, es Navidad.
En el pesebre, mi redentor,
es mensajero de paz y amor.
Cuando sonríe, se hace la luz,
y en sus bracitos, crece una cruz.
Ángeles, canten sobre el portal,
Dios ha nacido, es Navidad.
Esta es la noche que prometió Dios
a los hombres y ya llegó.
Es nochebuena, no hay que dormir.
Dios ha nacido, Dios está aquí.
Die Geburt
Verkündete Nacht, Nacht der Liebe,
Gott ist geboren, Blütenblatt und Blume.
Alles ist Stille und Seelenruhe.
Friede den Menschen, es ist Weihnachten.
In der Krippe, mein Erlöser,
ist Bote von Frieden und Liebe.
Wenn er lächelt, wird es Licht.
Und in seinen Ärmchen wächst ein Kreuz.
Engel, singet über dem Tor:
Gott wurde geboren, es ist Weihnacht.
Dies ist die Nacht, die Gott
den Menschen versprach und sie ist schon da.
Es ist Heiliger Abend, wir sollten nicht schlafen.
Gott wurde geboren, Gott ist h
Los pastores
Vengan pastores del campo
Que el rey de los Reyes ha nacido ya.
Vengan antes que amanezca
que ya apunta el día. La noche se va.
Albahaca y cedrón, romero,
tomillo y laurel,
que el Niño se duerme al amanecer.
Lleguen de Pinchas y Chuquis
de Aminga y San Pedro,
de Arauco y Pomán,
antes que nadie le adore.
Quesillos y flores le vamos a llevar.
Pídanle a Julio Romero caballos
de paso y su mula de andar.
Con cajas y con guitarras
iremos cantando por el olivar.
Ay Navidad de Aimogasta!
Aloja y añapa no habrá de faltar.
Mientras la luna riojana
se muere de ganas de participar.
Die Hirten
Kommt, Hirten vom Feld,
der König der Könige ist schon geboren.
Kommt, bevor es Tag wird,
der Tag erwacht und die Nacht vergeht.
Basilikum und Zitronenstrauch,
Thymian und Lorbeer,
damit bei Tagesanbruch das Kind einschläft.
Kommt aus Höfen und Ställen,
von Aminga und San Pedro,
von Arauco und Pomán,
bevor andere ihn anbeten.
Käslein und Blumen werden wir ihm bringen.
Fragt Julio Romero bei dieser Gelegenheit
nach Pferden und seinem Maultier.
Mit Tamburinen und Gitarren
werden wir singend durch die Olivenhaine gehen.
Ay, Weihnachten von Aimogasta!
An Aloja und Añapa wird es uns nicht mangeln.
Während der Mond aus Rioja stirbt
vor lauter Lust mitzufeiern.
Los Reyes Magos
Llegaron ya los reyes y eran tres:
Melchor, Gaspar y el negro Baltazar.
Arrope y miel le llevarán
y un poncho blando
de alpaca real.
Changos y chinitas duérmanse,
que ya Melchor, Gaspar y Baltazar,
todos los regalos dejarán para jugar
mañana al despertar.
El Niño Dios muy bien lo agradeció,
comió la miel y el poncho lo abrigó.
Y fue después que los miró.
Y a media noche el sol relumbró.
Die Drei Könige
Die Könige kamen und es waren drei:
Melchior, Kaspar und der schwarze Balthasar.
Arrope und Honig werden sie ihm bringen
und einen weissen Poncho
aus königlicher Alpakawolle.
Buben und Mädchen, schlaft jetzt ein,
weil Melchior, Kaspar und Balthasar
alle Geschenke da lassen werden zum Spielen,
morgen, gleich nach dem Aufwachen.
Das Kind Gottes bedankte sich sehr,
ass den Honig, und der Poncho deckte es zu.
Und das geschah, nachdem es sie angesehen hatte.
Und um Mitternacht erstrahlte die Sonne.
La Huida
Die Flucht
Vamos! Vamos! Burrito apura!
Si no te apuras
los van a pillar
Largo el camino, largo el salitral
Ya tocan a degollar
Ya está sangrando el puñal
Si no te apuras
los van a pillar.
Vamos! Vamos! Burrito, apura!
Niño bonito, no llores mi amor,
Ya llegaremos a tierra mejor.
Duérmete, ya no llores
Cuna en mis brazos
te haré.
Bombos legüeros en mi corazón.
Vamos! Vamos! Burrito apura!
Vamos!
Vorwärts! Vorwärts! Eselchen, beeile dich.
Wenn du dich nicht beeilst,
werden sie sie erwischen.
Lang der Weg, weit das Salzfeld.
Sie rufen schon zum Niedermetzeln,
schon blutet der Dolch.
Wenn du dich nicht beeilst,
werden sie sie erwischen.
Vorwärts! Vorwärts! Eselchen, beeil dich!
Hübsches Kind, weine nicht, mein Liebes.
Wir werden ein besseres Land erreichen.
Schlaf‘ ein, weine nicht mehr.
Eine Wiege in meinen Armen
werde ich dir machen.
Trommeln in meinem Herzen.
Vorwärts! Vorwärts! Eselchen beeile dich,
komm!