Recortes de prensa - Cámara de Comercio Alemana para España

Transcripción

Recortes de prensa - Cámara de Comercio Alemana para España
Madrid für Deutsche
1 de 2
http://www.madridfuerdeutsche.com/de/
Deutsch Spanisch
Adressverzeichnis
Anzeigen
Forum
Veranstaltungen
> Home
Blog
Wissenswertes
Kontakt
Begriff suchen
Búscanos en Facebook
ALDI, die beliebte Supermarktkette
der Deutschen, erweitert ihre
Anwesenheit in der Region Madrid
ALDI eröffnete am 6. November vier neue Geschäfte
in der Provinz Madrid und wird den ehrgeizigen
Expansionsplan in Spanien fortführen, insbesondere in
Madrid und Umgebung, wo bereits 24 Geschäfte
vorhanden sind. Der vergangene 6. November war
ein wichtiger Tag für die beliebte deutsche
Supermarktkette. ALDI eröffnete insgesamt 4 neue ...
weiterlesen
Madrid für Deutsche
Me gusta
A 796 personas les gusta Madrid für Deutsche.
Alle Artikel anzeigen
Plug-in social de Facebook
Der deutsche Botschafter
in Spanien begrüsst den
neuen Jahrgang der
deutschen Berufsschule
FEDA
TIPP: Wandern vor den
Toren Madrids: ein
herbstliches Farbenspiel
erwartet Sie!
NEWS. Das Risiko der
Entstehung einer
unbeschränkten
Steuerpflicht in Spanien
search index Madrid Freibad Au
pair schwimmbad Umbau Tandem Fri
seur Aupair trackback Yoigo Buscar
concepto bundesliga img führersch
ein wm Auto NIE in
Alcobendas Freibäder stellenmark
t fussball babysitter
Ihre E-Mail-Adresse
anmelden
Neues im Stellenmarkt
Neues im Immobilienmarkt
07.11.2014 | Angebot
12.11.2014 | Vermieten
17.11.14 | 18:00 Uhr
Spanischer Rechtsanwalt (Junior)
Vermiete wunderschöne und neu
reformierte Wohnung in Chamberi
Konferenz: 25 Jahre nach
dem Mauerfall
04.11.2014 | Angebot
Sales Assistant
05.11.2014 | Vermieten
28.10.2014 | Angebot
Vier-Schlafzimmer Wohnung in der Serrano
Straße (Barrio de Salamanca)
Telesales Executive - Deutschland
Veranstaltungskalender
19.11.14 | 19:00 Uhr
Film: Das System
29.10.2014 | Vermieten
vermiete Studio bei Tribunal
zum Stellenmarkt...
19.11.14 | 20:00 Uhr
zum Immobilienmarkt...
Neue Kleinanzeigen
Stammtisch Madrid für
Deutsche
Service
20.11.14 | 20:00 Uhr
CAMINO'ESCENA | 'Die
Firma Dankt' von Lutz
Hübner
14/11/2014 12:51
Madrid für Deutsche
http://www.madridfuerdeutsche.com/de/wissenswertes/detail/Der-deut...
Deutsch Spanisch
Adressverzeichnis
Anzeigen
Forum
Veranstaltungen
Blog
> Home > Wissenswertes > Erziehung Und Bildung > Der Deutsche Botschafter In Spanien Begrüsst Den
Neuen Jahrgang Der Deutschen Berufsschule FEDA
Wissenswertes
Kontakt
Begriff suchen
Leben und Arbeiten
Beruf
Auto und Verkehr
Soziale Leistungen
< zum vorherigen Artikel
Wohnen
Der deutsche Botschafter in Spanien begrüsst den neuen
Jahrgang der deutschen Berufsschule FEDA
Bürokratie
Unternehmen
Umwelt
13.11.2014 - FEDA
Finanzen
Die deutsche Berufsschule FEDA bietet ,
gemeinsam mit der Deutschen Handelskammer
für Spanien, eine duale Berufsausbildung in
Barcelona und Madrid an.
55 Schüler des Jahrgangs 2014/15 haben
diesen Herbst ihre duale Berufsausbildung in
deutschen Unternehmen in Madrid begonnen.
Kultur und Freizeit
Erziehung und Bildung
Steuern, Recht und Markt
Gesundheit
Versicherung
Madrid, 13. November 2014. Der deutsche
Botschafter in Spanien, Peter Tempel, und der
Generaldirektor für Berufsausbildung des spanischen Bildungsministeriums, Ángel de Miguel
Casas, haben gestern feierlich die Berufsschüler des Jahrgangs 2014/15 der deutschen
Berufsschule FEDA Madrid begrüβt.
Die Veranstaltung, an der Schüler, Ausbildungsunternehmen und institutionelle Vertreter
teilnahmen, fand gestern Abend in der Deutschen Handelskammer für Spanien in Madrid statt.
Sowohl Botschafter Tempel als auch Ángel de Miguel Casas betonten in ihren Ansprachen die
Notwendigkeit, die Implementierung der dualen Berufsausbildung in Spanien voranzutreiben
und die bilaterale Zusammenarbeit in diesem Bereich zu verstärken.
Die FEDA in Madrid und Barcelona bieten die Ausbildungsgänge Industriekaufmann, Kaufmann
für Spedition- und Logistikdienstleistung und Verkäufer im Einzelhandel an sowie eine
Kombination von betriebswirtschaftlichem Studium und praktischer Berufsausbildung mit dem
Abschluss Bachelor of Arts.
Vor allem die Anzahl der angehenden Verkäufer im Einzelhandel ist in dem Jahrgang 2014/15
deutlich angewachsen, von 18 Schülern im vergangenen Jahr auf aktuell 29. Den praktischen
Teil der Ausbildung absolvieren die Schüler in den Branchengröβen Aldi, Makro, Media Markt
und Lidl, wobei allein 20 der 29 Schüler in diesem Jahrgang ihre Ausbildung bei Aldi beginnen.
Insgesamt 89 Schüler der FEDA Madrid und Barcelona haben im Herbst 2014 ihre
Berufsausbildung bei knapp 40 deutschen Unternehmen in Spanien begonnen.
Die deutschen Berufsschulen FEDA (Formación Empresarial Dual Alemana) in Barcelona und
Madrid bilden mit Unterstützung der AHK Spanien zweisprachig in kaufmännischen Berufen
aus. Die praktische Ausbildung erfolgt in den Mitgliedsunternehmen der FEDA (über 100 in
Spanien ansässige deutsche Firmen). Die AHK Spanien nimmt jährlich die Zwischen- und
Abschlussprüfung ab und vergibt den Berufsabschluss.
Mehr als 2.000 Auszubildende haben seit der Gründung von FEDA ihre Ausbildung erfolgreich in
Spanien absolviert und sind heute in verantwortungsvollen Positionen tätig.
Weitere Informationen unter:
www.feda-business-school.com
Ihre E-Mail-Adresse
Wörterbuch
Übersetzer
anmelden
Google Maps
Bildunterschrift des Gruppenfotos:
Von l. nach r.: Bernhard Iber, Präsident von FEDA Madrid; María José García Patrón,
Generaldirektorin für Berufsausbildung der Comunidad de Madrid; Ángel de Miguel Casas,
Generaldirektor für Berufsausbildung des spanischen Bildungsministeriums; Peter Tempel,
Deutscher Botschafter in Spanien; Susanne Gierth, Geschäftsführerin von FEDA Madrid;
Walther von Plettenberg, Geschäftsführer der Deutschen Handelskammer für Spanien.
Kommentare (0) :
Artikel kommentieren
E-Mail-Adresse
Passwort
Passwort vergessen?
Sind Sie noch nicht bei uns registriert? Jetzt hier registrieren.
1 de 2
14/11/2014 10:23
Barcelona für Deutsche
1 de 2
http://www.barcelonafuerdeutsche.com/de/
Deutsch Spanisch
Adressverzeichnis
Anzeigen
Forum
Veranstaltungen
Blog
Wissenswertes
Kontakt
Begriff suchen
> Home
NUTZWERT: Alle älteren deutschen
Führerscheine werden ab dem
19.1.2015 in Spanien ungültig
Knapp drei Monate bleiben noch all denjenigen
Residenten in Spanien, die es bislang nicht geschafft
haben, ihren alten deutschen Führerschein gegen
einen spanischen zu tauschen bzw. nicht in
Deutschland einen neuen beantragt haben. Gemäss
einer EU-Verordnung vom 19. Januar 2013 müssen
alle deutschen Führerscheine, die vor eben diesem ...
weiterlesen
Búscanos en Facebook
Barcelona für Deutsche
Me gusta
A 1199 personas les gusta Barcelona für Deutsche.
Alle Artikel anzeigen
Plug-in social de Facebook
NIE friseur fahrrad im
au pair Buscar
concepto forum zahnarzt umzug w
m Fußball auto stammtisch fussball f
lohmarkt krankenversicherung
search index
g tandem
Der deutsche Botschafter
in Spanien begrüsst den
neuen Jahrgang der
deutschen Berufsschule
FEDA
SEHENSWERT: La Seu die Kathedrale von
Barcelona
NEWS. Das Risiko der
Entstehung einer
unbeschränkten
Steuerpflicht in Spanien
poner
anuncio arzt babysitter wohnung B
undesliga kinder
Ihre E-Mail-Adresse
Neues im Stellenmarkt
Neues im Immobilienmarkt
13.11.2014 | Angebot
11.11.2014 | Vermieten
Manager Organisation, Kundenservice
(auch Junior)
Las Ramblas / Plaza Catalunya
anmelden
Veranstaltungskalender
10.11.2014 | Vermieten
11.11.2014 | Praktikantenbörse
Mitbewohner ab 01.12.2014 gesucht
We are looking for students of engineering
with native german languaje
07.11.2014 | Vermieten
07.11.2014 | Angebot
Oportunidad. 1 ó 2 puestos en despacho
luminoso y exclusivo en el [email protected]
Universitarios en último curso de ingeniería
zum Immobilienmarkt...
zum Stellenmarkt...
Neue Kleinanzeigen
Service
14/11/2014 12:52
Barcelona für Deutsche
1 de 2
http://www.barcelonafuerdeutsche.com/de/wissenswertes/detail/Der-de...
Deutsch Spanisch
Adressverzeichnis
Anzeigen
Forum
Veranstaltungen
Blog
> Home > Wissenswertes > Erziehung Und Bildung > Der Deutsche Botschafter In Spanien Begrüsst Den
Neuen Jahrgang Der Deutschen Berufsschule FEDA
Wissenswertes
Kontakt
Begriff suchen
Leben und Arbeiten
Kultur und Freizeit
Erziehung und Bildung
< zum vorherigen Artikel
Steuern, Recht und Markt
Der deutsche Botschafter in Spanien begrüsst den neuen
Jahrgang der deutschen Berufsschule FEDA
Rechtswesen
13.11.2014 - FEDA
Immobilien
Die deutsche Berufsschule FEDA bietet ,
gemeinsam mit der Deutschen Handelskammer
für Spanien, eine duale Berufsausbildung in
Barcelona und Madrid an.
Steuerwesen
Wirtschaft
Gesundheit
Versicherung
55 Schüler des Jahrgangs 2014/15 haben
diesen Herbst ihre duale Berufsausbildung in
deutschen Unternehmen in Madrid begonnen.
Madrid, 13. November 2014. Der deutsche
Botschafter in Spanien, Peter Tempel, und der
Generaldirektor für Berufsausbildung des spanischen Bildungsministeriums, Ángel de Miguel
Casas, haben gestern feierlich die Berufsschüler des Jahrgangs 2014/15 der deutschen
Berufsschule FEDA Madrid begrüβt.
Die Veranstaltung, an der Schüler, Ausbildungsunternehmen und institutionelle Vertreter
teilnahmen, fand gestern Abend in der Deutschen Handelskammer für Spanien in Madrid statt.
Sowohl Botschafter Tempel als auch Ángel de Miguel Casas betonten in ihren Ansprachen die
Notwendigkeit, die Implementierung der dualen Berufsausbildung in Spanien voranzutreiben
und die bilaterale Zusammenarbeit in diesem Bereich zu verstärken.
Die FEDA in Madrid und Barcelona bieten die Ausbildungsgänge Industriekaufmann, Kaufmann
für Spedition- und Logistikdienstleistung und Verkäufer im Einzelhandel an sowie eine
Kombination von betriebswirtschaftlichem Studium und praktischer Berufsausbildung mit dem
Abschluss Bachelor of Arts.
Ihre E-Mail-Adresse
Wörterbuch
Übersetzer
anmelden
Google Maps
Vor allem die Anzahl der angehenden Verkäufer im Einzelhandel ist in dem Jahrgang 2014/15
deutlich angewachsen, von 18 Schülern im vergangenen Jahr auf aktuell 29. Den praktischen
Teil der Ausbildung absolvieren die Schüler in den Branchengröβen Aldi, Makro, Media Markt
und Lidl, wobei allein 20 der 29 Schüler in diesem Jahrgang ihre Ausbildung bei Aldi beginnen.
Insgesamt 89 Schüler der FEDA Madrid und Barcelona haben im Herbst 2014 ihre
Berufsausbildung bei knapp 40 deutschen Unternehmen in Spanien begonnen.
Die deutschen Berufsschulen FEDA (Formación Empresarial Dual Alemana) in Barcelona und
Madrid bilden mit Unterstützung der AHK Spanien zweisprachig in kaufmännischen Berufen
aus. Die praktische Ausbildung erfolgt in den Mitgliedsunternehmen der FEDA (über 100 in
Spanien ansässige deutsche Firmen). Die AHK Spanien nimmt jährlich die Zwischen- und
Abschlussprüfung ab und vergibt den Berufsabschluss.
Mehr als 2.000 Auszubildende haben seit der Gründung von FEDA ihre Ausbildung erfolgreich in
Spanien absolviert und sind heute in verantwortungsvollen Positionen tätig.
Weitere Informationen unter:
www.feda-business-school.com
Bildunterschrift des Gruppenfotos:
Von l. nach r.: Bernhard Iber, Präsident von FEDA Madrid; María José García Patrón,
Generaldirektorin für Berufsausbildung der Comunidad de Madrid; Ángel de Miguel Casas,
Generaldirektor für Berufsausbildung des spanischen Bildungsministeriums; Peter Tempel,
Deutscher Botschafter in Spanien; Susanne Gierth, Geschäftsführerin von FEDA Madrid;
Walther von Plettenberg, Geschäftsführer der Deutschen Handelskammer für Spanien.
Kommentare (0) :
Artikel kommentieren
E-Mail-Adresse
Passwort
Passwort vergessen?
Sind Sie noch nicht bei uns registriert? Jetzt hier registrieren.
14/11/2014 10:25
:: El embajador de Alemania da la bienvenida a la nueva promoción de alumnos de FEDA ::
hemeroteca
Noviembre 2014 nº 109
Noviembre
2014 nº 109
home entrevistasreportajesnombramientosel
sector
LO MÁS LEÍDO DE LA SEMANA
noticias
1. Los cuatro grandes mitos sobre el
liderazgo
2. Cinco motivos por los que podrías
llegar a odiar tu trabajo
3. Las mujeres responden mejor que los
empresas de
RRHH
TV
NOTICIAS
El embajador de Alemania
da la bienvenida a la nueva
promoción de alumnos de
FEDA
hombres en situaciones de estrés
4. Doce hábitos de la gente
extraordinariamente motivada
Wellness Corporate
Consultoras de
Recursos Humanos y
de Formación
Consultoría y
Selección
Executive Search
Outplacement
55 alumnos del curso escolar 2014/15 iniciaron ayer su
formación profesional dual en empresas alemanas en
Madrid
5. Cómo reconocer si estás en el trabajo
equivocado
6. Claves para seleccionar personal a
PROVEEDORES DE RRHH
Empresas de Trabajo
Temporal
Outsourcing
Software de RRHH
través de Twitter y Facebook
Formación: Escuelas
de negocio /
Universidades
7. ¿A qué retos debe enfrentarse el
director de RRHH hoy en día?
Elearning
8. ¿Cómo meterías a una jirafa en el
frigorífico? ¿Crees en el Big Foot?
Outdoor Training
Coaching
Formación en
Idiomas
9. ¿Cuáles son las ventajas de la
formación 3.0 frente a la formación
Optimización costes
laborales
presencial?
Fuerzas de venta
10. ¿Qué caracteriza a un emprendedor
de éxito?
14/11/2014 El embajador de Alemania, Peter Tempel, y el director general de
Formación Profesional del ministerio de Educación, Ángel de Miguel Casas,
inauguraron esta semana el curso escolar 2014/15 de la escuela alemana de
formación profesional dual FEDA Madrid.
Tanto Peter Tempel como Ángel de Miguel Casas subrayaron en sus
respectivos discursos la importancia de seguir fomentando la formación
profesional dual en España y de intensificar la colaboración bilateral.
FEDA ofrece en colaboración con la Cámara Alemana y varias de sus
empresas asociadas una formación profesional dual alemana para técnicos de
gestión empresarial del sector de industria y logística, una carrera
universitaria de Administración de Empresas en modalidad dual y desde 2013,
una rama española para la formación dual de técnicos de comercio minorista.
Respecto a la nueva promoción destaca especialmente la buena evolución de
esta última rama, cuyo número de alumnos ha subido de 18 del año pasado a
29. Los alumnos realizarán su formación en importantes empresas alemanas
del sector: Aldi, Makro, Media Markt y Lidl. 20 de los 29 alumnos de técnicos
de comercio minorista empezarán su formación en Aldi.
En otoño 2014 (año escolar 2014-2015), un total de 89 alumnos de FEDA
Barcelona y Madrid han empezado su FP Dual en unas 40 empresas
alemanas en España.
Las escuelas de formación empresarial dual alemana FEDA de Barcelona y
http://www.equiposytalento.com/noticias/2014/11/14/el-embajador-de-alemania-da-la-bienvenida-a-la-nueva-promocion-de-alumnos-de-feda[14/11/2014 13:02:19]
Salud Laboral
Retribución Flexible
Gestión de
bonificaciones
Relocation
Convenciones
Gestión y Dirección
de Contact Centers
Renting
Servicios Jurídicos
Desarrollo
Organizacional
Herramientas de
RRHH
:: El embajador de Alemania da la bienvenida a la nueva promoción de alumnos de FEDA ::
Madrid forman, con el apoyo de la Cámara de Comercio Alemana para
España, en estudios profesionales comerciales bilingües. FEDA imparte los
contenidos teóricos de la formación según el sistema dual alemán. La parte
práctica se lleva a cabo en las empresas asociadas a FEDA.
La tarea de la Cámara Alemana consiste en realizar los exámenes y otorgar
el título profesional de Técnico de Gestión empresarial para la industria,
Técnico de Gestión para la logística e transporte o Técnico en Comercio.
Deja tu comentario
entrevistas | reportajes | almuerzos | tribunas | noticias | proveedores | nombramientos | estudios | agenda | libros | el equipo | enlaces | mapa web
© 2007 CUSTOMMEDIA S.L. edita EQUIPOS Y TALENTO | Equipo de redacción | Av. Diagonal, 463 bis 5ª planta, Barcelona 08036 Tel. 93 4195152 Fax. 93 4101755
http://www.equiposytalento.com/noticias/2014/11/14/el-embajador-de-alemania-da-la-bienvenida-a-la-nueva-promocion-de-alumnos-de-feda[14/11/2014 13:02:19]
Contacto
Service 5
Nr. 1614, 21. November 2014 I Costa Blanca Nachrichten
Besteuerung der Nichtresidenten
Das Finanzamt ruft: Frist für das Einreichen der Steuererklärung läuft am 31. Dezember 2014 ab
Kerstin Bumiller
Jeder Immobilienbesitzer ist verpflichtet – neben der jährlich anfallenden Grundsteuer – eine sogenannte Nichtresidentensteuer abzuführen. Diese Steuer ist eine Bringschuld, es gibt in der Regel keine
Post des Finanzamts mit dem Hinweis auf diese Steuer. Die Nichtabgabe wird jedoch bestraft.
Zum Errechnen und anfertigen
dieser Steuer werden von jedem Besitzer folgende Daten benötigt: N.I.E.Nummer, Steuer ID im Heimatland,
Geburtsdatum und Ort, die Adresse im
Heimatland und die Adresse in Spanien, die Katasternummer, der Katasterwert und das Jahr der Revision.
Hat man alle diese Daten vorliegen, kann man auf der Website
des spanischen Finanzamtes diese
Steuer online ausfüllen. Achtung,
dies geht nur noch online, es gibt
keine Formulare mehr die man per
Hand ausfüllen kann und damit zur
Bank geht.
Die Berechnung der Steuern ist
wie folgt: Katastwert (wenn das
Jahr der Revision vor 1994 liegt)
mit 2 Prozent multiplizieren. Oder:
Katastwert (wenn Jahr der Revision nach 1994) mit 1,1 Prozent
multiplizieren. Dieses Ergebnis
wird mit 24,75 Prozent multipliziert, und das ist dann die Steuer,
welche zu zahlen ist.
Wichtig ist auch, dass jeder Immobilienbesitzer seine eigene
Steuererklärung macht, auch bei
Klage gescheitert
Luxemburg – dpa/tl.
Immobilienbesitzer in Spanien müssen auch eine Nichtresidentensteuer abführen.
Ehepaaren. Zur Berechnung würde
dann jeder mit dem halben Katastwert rechnen. Die Eingabemaske
des Finanzamts findet man unter:
https://www2.agenciatributaria.gob.e/es13/h/ie32100b.html?idi=en
Nach dem Eingeben der erforderlichen Daten, klickt man am
Ende validar y generar PDF, erst
dann erscheint ein fünfseitiges
PDF-Formular, mit dem man zur
Bank geht. Die Steuer für 2013
muss bis zum 31. Dezember 2014
bezahlt sein.
Infos hierzu gibt es auch auf
der
Website
der
Autorin
www.kerstinbumiller.com
oder
auch in ihrem Buch „Nichtresidente in Spanien – ein praktischer
Leit(p)faden durch den Behördendschungel“, das über die Website
erworben werden kann. Erhältlich
ist das Buch auch in den CBN-
Foto: CBN-Archiv
Geschäftsstellen beziehungsweise
über den CBN-Buchshop.
Die Autorin ist Mitgeschäftsführerin von EcoLex
Bumiller & Partner S. L.; C/
Asturias, 3 (Buzón 768); E03186 Torrevieja, ꇴ 965
703 475, Fax: 966 703 507,
Mail: [email protected],
URL: www.EcoLexPartner.com
Ein Lob auf das duale Ausbildungssystem
89 Feda-Schüler haben ihre Berufsausbildung begonnen – Feier bei der AHK Spanien in Madrid
Madrid – vm. Der deutsche
Botschafter Peter Tempel und der
Ministerialdirektor für Berufsausbildung im Bildungsministerium,
Ángel de Miguel Casas, haben in
der vergangenen Woche feierlich
die Berufsschüler des Jahrgangs
2014/15 der deutschen Berufsschule Feda Madrid begrüßt.
Bei der Feier in der Deutschen
Handelskammer für Spanien in Madrid betonten sowohl Botschafter
Tempel als auch de Miguel Casas
die Notwendigkeit, die Implementierung der dualen Berufsausbildung in Spanien voranzutreiben
und die bilaterale Zusammenarbeit
in diesem Bereich zu verstärken.
Die Feda in Madrid und Barcelona bieten die Ausbildungsgänge Industriekaufmann, Kaufmann für
Spedition- und Logistikdienstleistung und Verkäufer im Einzelhandel
sowie eine Kombination aus betriebswirtschaftlichem Studium und
praktischer Berufsausbildung mit
dem Abschluss Bachelor of Arts an.
Vor allem die Anzahl der angehenden Verkäufer im Einzelhandel
Zitrusfrüchte:
Chemie muss
aufs Etikett
Botschafter Tempel bei der Feier in der AHK Spanien.
ist in dem Jahrgang 2014/15 deutlich angewachsen, von 18 Schülern im vergangenen Jahr auf aktuell 29. Den praktischen Teil der
Ausbildung absolvieren die Schüler in den Branchengrößen wie Aldi, Makro, Media Markt und Lidl,
wobei allein 20 der 29 Schüler in
diesem Jahrgang ihre Ausbildung
bei Aldi beginnen. Insgesamt haben 89 Schüler der Feda Madrid
und Barcelona im Herbst 2014 ihre
Foto: AHK
Berufsausbildung bei knapp 40
deutschen Unternehmen in Spanien begonnen.
Die deutschen Berufsschulen
Feda (Formación Empresarial
Dual Alemana) in Barcelona und
Madrid bilden mit Unterstützung
der AHK Spanien zweisprachig in
kaufmännischen Berufen aus. Die
praktische Ausbildung erfolgt in
den Feda-Mitgliedsunternehmen
(über 100 in Spanien ansässige
deutsche Firmen). Die AHK Spanien nimmt jährlich die Zwischenund Abschlussprüfung ab und vergibt den Berufsabschluss. Mehr als
2.000 Auszubildende haben seit
der Gründung von Feda ihre Ausbildung erfolgreich in Spanien absolviert und sind heute in verantwortungsvollen Positionen tätig.
Die AHK Spanien engagiert
sich im Bereich der dualen Ausbildung seit den 80er Jahren, als die
von deutschen Unternehmen getragenen dualen Feda-Berufsschulen
Barcelona und Madrid gegründet
wurden. In der Öffentlichkeit und
bei den zuständigen Behörden hat
die AHK vor allem in den letzten
Jahren – seitdem in Spanien zunehmend erkannt wurde, dass das
bestehende Berufsbildungssystem
überholungsbedürftig ist – intensiv
für ein praxisorientierteres duales
Ausbildungsmodell geworben.
Informationen: www.fedabusiness-school.com/de;
[email protected]
Verbraucher in der EU haben ein Recht darauf zu erfahren, ob Zitronen, Mandarinen und Orangen mit Konservierungsstoffen behandelt
wurden. Der Europäische
Gerichtshof in Luxemburg
entschied am vergangenen
Donnerstag, dass solche chemischen Stoffe auf dem Etikett angegeben werden müssen. Die Richter wiesen damit eine Klage Spaniens gegen eine Vorschrift der EUKommission ab. Das Land
hatte argumentiert, Zitrusfrüchte würden strengeren Regeln unterworfen als andere
Obstsorten. Das Gericht
räumte dies ein, machte aber
deutlich, dass Abstufungen
aus seiner Sicht gerechtfertigt
sind. Schalen von Zitronen
oder Orangen würden zwar
ähnlich wie die von Bananen
oder Wassermelonen nicht roh
gegessen. Aus ihnen könnten
aber zum Beispiel Konfitüre
oder Likör hergestellt werden.
Die Verbraucher müssten deshalb über Konservierungsstoffe informiert werden. Vor allem Landwirte in Spanien,
Italien, Griechenland und
Portugal bauen Orangen, Zitronen oder Mandarinen an.
meldungen
Oft Änderungen bei
Steamingdiensten
Berlin – dpa/tmn. Vier bis neun
Euro im Monat zahlen und dafür jederzeit unzählige Filme und Serien
schauen können: Das erwarten die
Nutzer von Streamingdiensten wie
Amazon Prime Instant Video, Maxdome, Netflix, Sky Snap oder Watchever. Die Video-on-Demand-Angebote haben aber oft einen Haken,
wie die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen kritisiert. So könne
es wegen regelmäßiger Programmänderungen vorkommen, dass in den
Merklisten der Nutzer vorgemerkte
Filme und Serien plötzlich nicht
mehr im Rahmen des Abos verfügbar sind. Wer dann einen Film oder
eine Serie zu Ende schauen möchte,
müsse oft nachzahlen. Eindeutige
Hinweise auf ein sich näherndes Ende von Film- oder Serienangeboten, in
Form eines „Letzte Chance“-Buttons,
fanden die Verbraucherschützer nur
bei Sky Snap und Watchever. Amazon habe solche Hinweise als Unterpunkt in der Rubrik „Empfehlungen
der Redaktion“ untergebracht.

Documentos relacionados